Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Populäre Religion

Auf dem Weg in eine spirituelle Gesellschaft

Hubert Knoblauch

Diese Publikation zitieren

Hubert Knoblauch, Populäre Religion (2009), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593405612

Getrackt seit 05/2018

1960
Downloads
63
Quotes

Beschreibung

Hubert Knoblauch ist Professor für Allgemeine Soziologie an der Technischen Universität Berlin.

Beschreibung / Abstract

Wandern auf dem Jakobsweg, New Age, Feng-Shui und Engelskult: Die individuelle Suche nach Spiritualität, so zeigt Hubert Knoblauch in diesem Buch, stellt die neue Sozialform des Religiösen dar. Ihren Kern bilden besondere Erfahrungen der Transzendenz, die nicht mehr nur in freikirchlichen Gemeinden oder esoterischen Zirkeln gepflegt werden, sondern tief in die Alltagskultur hineinreichen. Gleichzeitig nehmen heute auch die Kirchen gezielt Formen der populären Kultur auf, wie etwa die Auftritte des Papstes in den Medien zeigen. Hubert Knoblauch beleuchtet das ganze Spektrum kirchlicher, populärer und esoterischer Spiritualität in der Gegenwart. Angesichts dessen konstatiert er einen grundlegenden Wandel der Religion, der zur Auflösung der alten Grenzen von sakral zu profan geführt hat. Der gesellschaftliche Fluchtpunkt dieses Wandels ist das aufgewertete Subjekt und seine individuelle Sinnsuche.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • I Einleitung: Die Transformation der Religion
  • Die Säkularisierungsthese
  • Die Differenzierung der Religion
  • Die Privatisierung der Religion
  • Nach der Säkularisierung?
  • »Entsäkularisierung« oder »Resakralisierung«?
  • Die Transformation der Religion
  • II Religion, Transzendenz und Sozialität – eine theoretische Klärung
  • Schwierigkeiten mit der »Religion«
  • Die Religionen der Achsenzeit
  • Transzendenz statt Religion
  • Der anthropologische und der phänomenologische Begriff der Transzendenz
  • Der soziale Ursprung der Transzendenz
  • Religion und ihre Rekomposition
  • III Fundamentalismus, New Age und alternative Spiritualität
  • Fundamentalismus
  • Erfahrungsorientierte christliche Bewegungen: Evangelikale, Neupfingstler und Charismatiker
  • Größe und Erklärung dieser Bewegungen
  • Islam und Individualität
  • Das New Age, Esoterik und Okkultismus
  • Das New Age – Merkmale und soziale Rekrutierung
  • Alternative Spiritualität
  • IV Erfahrung, Spiritualität und ihre Popularisierung
  • »Spiritualität« und »Religiosität«
  • Soziologische Aspekte der Spiritualität
  • Eine kleine Phänomenologie der Transzendenzerfahrung
  • Exkurs: Die Marienerscheinungen in Marpingen
  • Transzendenzerfahrung und kulturelle Prägung
  • Die Popularität des Spirituellen: Die Verbreitung der Transzendenzerfahrung
  • Die Entgrenzung des Religiösen I: Religiöses und Spirituelles
  • Die Entgrenzung der Religiosität II: Paranormale Erfahrungen
  • Die populäre Spiritualität
  • Der Code der Spiritualität und die spirituelle Atmosphäre
  • V Die populäre Religion
  • Private und öffentliche Religion
  • Private und öffentliche Religion
  • Entgrenzung von Privatheit und Öffentlichkeit
  • Die populäre Religion und die Medien
  • Der Markt der Religion
  • Der freie Markt der Religion?
  • Zivilreligion, institutionelle Regulierungen und die Auflösung des religiösen Feldes
  • Populäre Kultur und populäre Religion
  • Grenzüberschreitungen zwischen Pop und Papst
  • Der populäre Tod
  • VI Die Transformation der Religion und die Transformation der Gesellschaft
  • Popularisierung und die doppelte Subjektivierung
  • Die Transformation der Gesellschaft
  • Literatur
  • Personenregister
  • Sachregister

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor