Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Zwischen Aneignung und Verfremdung

Ethnologische Gratwanderungen. Festschrift für Karl-Heinz Kohl

Diese Publikation zitieren

Volker Gottowik(Hg.), Holger Jebens(Hg.), Editha Platte(Hg.), Zwischen Aneignung und Verfremdung (2009), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISBN: 9783593405568

Getrackt seit 05/2018

821
Downloads

Beschreibung

Volker Gottowik, Dr. phil. habil., ist Ethnologe und Privatdozent an der Universität Frankfurt. PD Dr. Holger Jebens und Editha Platte, Dr. phil., sind wissenschaftliche Mitarbeiter am Frobenius-Institut für Ethnologie in Frankfurt.

Beschreibung / Abstract

Der Band lädt ein zu einer Entdeckungsreise auf dem schmalen Grat zwischen Aneignung und Verfremdung. Prominente Kulturwissenschaftler wie Fritz Kramer, Hans Peter Duerr und Mark Münzel führen vor Augen, dass das Fremde nur in den Kategorien des Eigenen beschrieben werden kann – Ethnologie ist kulturelle Übersetzung.

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einleitung – Volker Gottowik, Holger Jebens, Editha Platte
  • Geschichte
  • Relikte. Überlegungen zum Anachronismus – Klaus E. Müller
  • Die Zeit ordnen. Das ptolomäische »Dekret von Canopus« (238 v. Chr.) und das Schaltjahr – Gereon Sievernich
  • Landnahme, Menschennahme. John Locke und der transatlantische Sklavenhandel – Iris Därmann
  • Gab es Kannibalismus? – Mark Münzel
  • Kulturelle Aneignung und kulturelle Überläufer. Transkulturalisation als Aneignungsstrategie am Beispiel der »weißen Indianer« – Marin Trenk
  • »Drei Tropfen Blut«. Zur Bedeutung des Literaten Sadeq Hedayat für die ethnologische Forschung im Iran – Shahnaz Nadjmabadi
  • Leo Frobenius in New York. Felsbilder im Museum of Modern Art – Richard Kuba
  • Kultur, Theorie und Methode
  • Sex Talks oder der Untergang des Abendlandes – Susanne Schröter
  • Kulturelle Sinnkonstruktion als Bastelei – Heike Kämpf
  • Differenz und Relation. Vom Umgang mit Dissonanzen – Britta Duelke
  • Glückliche Augenblicke und geglücktes Leben – Heidrun Friese
  • Das gestohlene Ding. Und andere Geschichten, die davon handeln, wie sich Europäer ihre Gegenstände aneigneten – Editha Platte
  • Die Osmose der Blicke. Zur Forschung in eigener Sache – Mamadou Diawara
  • Rungholt – und kein Ende. Strategien der Ausschaltung von Außenseitern im akademischen Milieu: Eine Fallstudie – Hans Peter Duerr
  • Religion
  • Reflexiver Eurozentrismus und Religionsgeschichte – Hans G. Kippenberg
  • Was ist uns heute noch heilig? Zur Theoriegeschichte und aktuellen Situation – Hartmut Zinser
  • Der Aberglaube als qualitative Wahrnehmung und das Problem seiner wissenschaftlichen Aneignung – Bernhard Streck
  • Viele Wege führen in den Himmel. Ahne werden im interkulturellen Vergleich – Anette Rein
  • Mobile Tempel. Zur religiösen Festkultur hindu-tamilischer Gemeinschaften in Deutschland – Brigitte Luchesi
  • Lokale Moderne und religiöser Pluralismus in Papua-Neuguinea – Holger Jebens
  • Ethnographie
  • Blutrote Hirse. Eine lokale Ursprungserzählung von der Insel Roti, Ostindonesien – James J. Fox
  • Riten und Symbole des Sterbens in Zentralafrika – Josef Franz Thiel
  • Anmerkungen zu mantischem und magischem Vertrauen in Hamar, Südäthiopien – Ivo Strecker
  • Die Geschichte von Dukas Halsschmuck – Jean Lydall
  • Die Glieder der Gesellschaft. Bruchstücke ritueller Obszönität aus dem Hausaland – Matthias Krings
  • Der normierte Blick. Zur sozialen Wahrnehmung schwarzweißer Paarbeziehungen in Ghana – Volker Gottowik
  • Die Globalisierung des Strandes. Das Beispiel Mauritius – Burkhard und Cornelia Schnepel
  • Kunst, Medien, Fotografie
  • Ominöse Objekte. Fundsachen in der Kunstwelt – Fritz W. Kramer
  • Interkultureller Austausch und Selbstkritik der Kunst – Stephanie Maiwald
  • Neue Bilder im Orientalismus-Diskurs Susanne Lanwerd
  • Geisterfotografie. Bruchstücke einer interkulturellen Mediengeschichte der Fotografie – Heike Behrend
  • Der rechte Fuß des Marabuts. Aura des Heiligen und Authentizität der Simulakra – Thomas Reinhardt
  • Ground Zero drei Jahre danach: Über die Schwierigkeit, in Amerika zu trauern – Cora Bender
  • Einer fehlt immer. Portraits aus Santa Maria Tzejá, Guatemala – Bärbel Högner
  • Karl-Heinz Kohl: Fotografien aus den Jahren 1968 bis 2008
  • Schriftenverzeichnis Karl-Heinz Kohl

Ähnliche Titel