Zugriffsrechte erwerben. Einloggen

Intelligenz

Fakten und Mythen

Detlef H. Rost

Diese Publikation zitieren

Detlef H. Rost, Intelligenz (2009), Beltz Verlagsgruppe, 69 469 Weinheim, ISBN: 9783621279086

Getrackt seit 05/2018

7372
Downloads
367
Quotes

Beschreibung / Abstract

Alle reden über Intelligenz, aber wer weiß, was sie wirklich ist? Obwohl Intelligenz das am besten erforschte Persönlichkeitsmerkmal ist, kennen selbst Fachleute oft nicht die Resultate der modernen Intelligenzforschung. Detlef H. Rost gibt einen komprimierten Überblick über den aktuellen Stand der Forschung.

Er setzt sich mit dem Intelligenzbegriff auseinander und stellt ausführlich klassische und aktuelle Intelligenzstrukturtheorien vor - von Spearman bis zu Cattell-Horn-Carroll und Jäger. „Alternative“ Ansätze (soziale, emotionale, praktische, operative Intelligenz, multiple Intelligenzen) werden diskutiert und kritisch hinterfragt. Es folgen Erläuterungen
• zur allgemeinen Intelligenz und zum IQ,
• zu Geschlechts- bzw. Sozialstatusunterschieden,
• zum Zusammenhang von IQ mit Leistungen in Schule, Ausbildung und Beruf,
• zur (Neuro-)Biologie der Intelligenz sowie
• zu ihrer Stabilität und Veränderbarkeit.

Kritik

»Sein Buch entmythologisiert so manche Intelligenztheorie und gibt einen präzisen, gut lesbaren Überblick über den augenblicklichen Forschungsstand.« FAZ

»Das vorliegende Buch ist von seiner Diktion mutig formuliert, eine hochaktuelle Bilanz zum Thema ›Intelligenzdiagnostik‹ und aufgrund der Jahrzehnte langen Erfahrung des Autors informationsgeladen und zudem sehr gut lesbar. Es ist ohne Einschränkung zu empfehlen!« Diagnostica

»Mit seinem Buch möchte er endlich mit dem Halbwissen über die Intelligenz aufräumen und stattdessen wissenschaftlich abgesicherte Fakten unters Volk bringen.« Psychologie Heute

»Umfangreiche Literaturverweise zeugen von der Fundiertheit des Werkes.« Schulmanagement

»Detlef H. Rost ist eine wirklich empfehlenswerte Zusammenfassung gelungen. In dieser Zusammenstellung habe ich bisher kein Werk diese Niveaus gefunden, das in erster Linie Fakten und nicht Interpretationen liefert.« top IQ das MENSAzin

»Das ist ein unwahrscheinliches, durch und durch überraschendes Buch.« Zeitschrift für Pädagogische Psychologie

»Rost hat mit seinem Buch einen brillanten Überblick zum derzeitigen Stand der Intelligenzforschung aus der Perspektive der klassichen Intelligenztheorien geliefert.« Pädagogische Rundschau

»Der Buchautor hat sich vorgenommen, über den Stand der Forschung zur Intelligenz und zu korrespondierenden Variablen zu berichten und die der Intelligenz anhängenden Mythen aufzudecken. Das ist ihm voll gelungen.« Empirische Pädagogik

»Der Psychologe diskutiert darin klassische und neuere Theorien über Intelligenz und geht natürlich auch auf umstrittene Themen ein: Ist Intelligenz erblich?« Marburger Unijournal

»Detlef Rost setzt sich mit dem Intelligenzbegriff auseinander und entmythologisiert so manche Theorie.« Kurier Wien

Leseprobe

Inhaltsverzeichnis

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1 Intelligenz: Begriff, implizite Theorienund Expertenmeinungen
  • 1.1 Konnotative Bedeutung
  • 1.2 Laien- und Expertenmeinungen
  • 1.3 Erkennen von Ordnung und Redundanz
  • Anmerkungen zu Kapitel 1
  • 2 Intelligenz: "Traditionelle" Theorien
  • 2.1 Nicht-hierarchische Modellvorstellungen
  • 2.2 Hierarchische Modellvorstellungen
  • 2.3 Weitere Ansätze
  • Anmerkungen zu Kapitel 2
  • 3 Intelligenz: "Alternative" Theorien
  • 3.1 Soziale Intelligenz (Thorndike)
  • 3.2 Multiple Intelligenzen (Gardner)
  • 3.3 Emotionale Intelligenz (Salovay & Mayer, Goleman)
  • 3.4 Praktische Intelligenz (Sternberg)
  • 3.5 Operative Intelligenz (Dörner)
  • Anmerkungen zu Kapitel 3
  • 4 Intelligenz: Psychometrie-g, IQ, Hochbegabungund Arbeitsgedächtnis
  • 4.1 Generalität von g
  • 4.2 IQ und g
  • 4.3 Hochbegabung und g
  • 4.4 Arbeitsgedächtnis und g
  • Anmerkungen zu Kapitel 4
  • 5 Intelligenz: Geschlecht undSozioökonomischer Status
  • 5.1 Geschlechtsunterschiede
  • 5.2 Sozioökonomische Statusunterschiede
  • Anmerkungen zu Kapitel 5
  • 6 Intelligenz: Relevanz und Korrelate
  • 6.1 Allgemeine Relevanz
  • 6.2 Akademische Leistungen
  • 6.3 Berufs- und Lebenserfolg
  • Anmerkungen zu Kapitel 6
  • 7 Intelligenz: Gehirn, Gesundheit und Genetik
  • 7.1 Gehirn
  • 7.2 Gesundheit
  • 7.3 Heritabilität
  • Anmerkungen zu Kapitel 7
  • 8 Intelligenz: Konstanz und Veränderung
  • 8.1 Strukturstabilität
  • 8.2 Niveaustabilität
  • 8.3 Positionsstabilität
  • Anmerkungen zu Kapitel 8
  • Literatur
  • Abbildungsnachweis
  • Sachwortverzeichnis

Ähnliche Titel

    Mehr von diesem Autor