Schulbezogenes Lernen und Üben in der Heimerziehung

Eine Ethnografie zur sozialen Praxis in Wohngruppen

Helena Kliche

Cite this publication as

Helena Kliche, Schulbezogenes Lernen und Üben in der Heimerziehung (2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISBN: 9783779957966

1875
accesses
44
quotes

Descripción / Abstract

Schulbezogenes Lernen und Üben von Kindern und Jugendlichen, die in Heimerziehung aufwachsen, ist sowohl in der sozial- als auch der schulpädagogischen Forschung ein vernachlässigtes Thema. In Anlehnung an Pierre Bourdieu wird in der ethnografisch angelegten Studie die soziale Praxis der Bearbeitung von Hausaufgaben und weiteren schulbezogenen Lern- und Übungstätigkeiten in zwei Wohngruppen untersucht. Im Zentrum stehen hierbei zum einen die Herstellung und Prägung des schulbezogenen Lernens und Übens, zum anderen wird dessen (Nicht-)Passungsverhältnis zu den Anforderungen der Schule rekonstruiert.

Descripción

Helena Kliche, Jg. 1990, ist wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Siegen. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Kinder- und Jugendhilfe, insbesondere Hilfen zur Erziehung, soziale Ungleichheit, Bildung sowie schulbezogenes Lernen und Üben.

Índice

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Danksagung
  • 1 Einleitung
  • 2 Die schulische Sitiuation
  • 3 Schulbezogenes Lernen und Üben
  • 4 Die Theorie der sozialen Praxis...
  • 5 Methodologische Anlage
  • 6 Zusammenführung
  • 7 Forschungsprozess
  • 8 Die Herstellung schulbezogenen Lernens und Übens
  • 9 Unterstützung und Kontrolle als Praktiken ...
  • 10 Die soziale Praxis schulbezogenen lernens ...
  • 11 Fazit

Títulos relacionados

    Otros títulos del mismo autor