Comprar acceso. Iniciar sesión

Demokratie im Präsens

Eine Theorie der politischen Gegenwart

Isabell Lorey

Cite this publication as

Isabell Lorey, Demokratie im Präsens (2020), Suhrkamp Verlag, Berlin, ISBN: 9783518767351

Tracked since 05/2018

264
downloads

Descripción / Abstract

Inmitten der Krisen und Bedrohungen der liberalen Demokratie entwickelt Isabell Lorey eine Demokratie im Präsens, die politische Gewissheiten ebenso aufbricht wie lineare Vorstellungen von Fortschritt und Wachstum. Mit ihrer queer/feministischen politischen Theorie formuliert sie eine grundlegende Kritik an maskulinistischen Konzepten von Volk, Repräsentation, Institution und Multitude. Und sie entfaltet einen originellen Begriff von präsentischer Demokratie, der auf Sorge und Verbundenheit, auf der Unhintergehbarkeit von Verantwortlichkeiten beruht – und ohne vergangene Kämpfe und aktuelle Praktiken sozialer Bewegungen nicht zu denken ist.

Descripción

<p>Isabell Lorey ist Professorin für Queer Studies an der Kunsthochschule für Medien in Köln und arbeitet für die Publikationsplattform transversal texts des European Institute for Progressive Cultural Policies (eipcp).</p>

Índice

  • Cover
  • Informationen zum Buch
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Demokratie im Präsens. Eine Einleitung
  • 1 Rousseau. Versammlung statt Repräsentation
  • 2 Derrida. Demokratie im Kommen
  • 3 Benjamin. Sprünge der Jetztzeit
  • 4 Foucault. Infinitive Gegenwart
  • 5 Negri. Demokratie und konstituierende Macht
  • 6 Präsentische Demokratie. Sorgepraxis und queere Schulden
  • Literaturverzeichnis

Títulos relacionados

    Otros títulos del mismo autor