Comprar acceso. Iniciar sesión

Honneths Rechtstheorie – ein Angriff aufs Recht?

William E. Scheuerman

Cite this publication as

William E. Scheuerman, Honneths Rechtstheorie – ein Angriff aufs Recht? (2020), Campus Frankfurt / New York, 60486 Frankfurt/Main, ISSN: 1860-2177, 2020 #2, S.137

Tracked since 05/2018

9
downloads

Descripción / Abstract

Axel Honneth gehört zu einer Reihe Frankfurter kritischer Theoretiker, die es heute beunruhigt, dass eine umfassende kritische Theorie der Gesellschaft zugunsten einer engen liberalen politisch-theoretischen Orientierung am »Legalismus« aufgegeben wurde. Obwohl Honneth echte Probleme beschreibt, die eine theoretische Würdigung verdienen, sind seine Befürchtungen in Bezug auf den Legalismus übertrieben. Der vorliegende Beitrag kritisiert seine jüngeren Schriften dafür, dass sie die genuine Rolle des Rechts in der zeitgenössischen Gesellschaft verkennen. Zwar hat er sich den irregeleiteten dekonstruktivistischen Rechtsdarstellungen vortrefflich widersetzt, und seine Version der kritischen Theorie lädt zu einer gründlichen Diskussion des Rechts und seiner Rolle ein, doch hindern ihn einige seiner impliziten theoretischen Prämissen daran, dies in angemessener Weise zu tun. Die Frankfurter kritische Theorie muss im Rahmen sowohl ihrer normativen als auch ihrer gesellschaftstheoretischen Bestrebungen eine differenziertere Interpretation des Rechts und der Rechte entwickeln.

Otros documentos del mismo número

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor