Comprar acceso. Iniciar sesión

Einführung in die moderne Theaterwissenschaft

Andreas Englhart y Jörg von Brincken

Cite this publication as

Andreas Englhart, Jörg von Brincken, Gunter E. Grimm(Hg.), Klaus-Michael Bogdal(Hg.), Einführung in die moderne Theaterwissenschaft (2012), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783534702688

Tracked since 05/2018

166
downloads

Descripción / Abstract

Die Theaterwissenschaft hat sich längst als eigenständiges Studienfach etabliert. Doch auch für Germanisten und andere Philologen sind Kenntnisse ihrer Inhalte und Konzepte unverzichtbar. Diese Einführung gibt einen Überblick über aktuelle Forschungsansätze und Theorien, sie informiert über die Geschichte des Fachs und stellt wichtige Arbeitsgebiete vor. Im historischen Teil werden die verschiedenen Ausprägungen, Stile, Funktionen und intermedialen Beziehungen des Theaters seit dem 18. Jahrhundert beschrieben. Ein Schwerpunkt liegt auf der Inszenierungsanalyse und ihren Methoden. Die verschiedenen Verfahrensweisen werden zunächst auf theoretischer Ebene diskutiert und dann an Beispielanalysen demonstriert. Berücksichtigung finden repräsentative Theaterarbeiten von Michael Thalheimer, Frank Castorf, George Tabori, Robert Wilson, Christoph Schlingensief, La Fura dels Baus und Luc Perceval. Der Leser lernt so auch die zeitgenössische Theaterlandschaft und ihre Erweiterungen im Bereich der Performance-Kunst kennen.

Descripción

Der Band bietet eine systematische Einführung in alle Bereiche der modernen Theaterwissenschaft. Ausführlich behandelt werden das Verhältnis von Theater und Text, Theaterästhetik und -theorie, die Geschichte des Theaters vom 18. Jh. bis heute und die Inszenierungsanalyse als zentrale Aufgabe des Theaterwissenschaftlers.

Descripción

Dr. Jörg von Brincken und Dr. Andreas Englhart sind wissenschaftliche Angestellte am Institut für Theaterwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München.




Dr. Andreas Englhart ist wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Theaterwissenschaft der Ludwig-Maximilians-Universität München.




Gunter E. Grimm ist emeritierter Professor für Neuere deutsche Literaturwissenschaft/Geschichte und Theorie der Literatur an der Universität Duisburg-Essen.


Klaus-Michael Bogdal ist Professor für Germanistische Literaturwissenschaft an der Universität Bielefeld.

Índice

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • I. Grundlagen
  • 1. Einleitung
  • 2. Literatur vs. Theater
  • 3. Aristoteles' Poetik und die Folgen
  • 4. ,Werktreue' – eine obsolete Forderung?
  • II. Forschungsbericht
  • 1. Die Theaterwissenschaft von ihren Anfängen bis heute
  • 2. Neuere Forschungsfelder im Überblick
  • III. Theaterästhetik und -theorie
  • 1. Dramaturgie und Regie: Stationen der Umsetzung vom Text zur Inszenierung
  • 2. Einfühlung und Distanz: Schauspieltheorien von Diderot bis heute
  • 3. Theaterraum und Szenografie
  • 4. Theatrale Wirkungsästhetik
  • IV. Historische Formationen
  • 1. Komische Spieltradition und Spektakelkultur
  • 2. Das Theater als bürgerliches Medium seit dem 18. Jahrhundert
  • 3. Theater als Experiment – Gesamtkunstwerk und Avantgarde
  • 4. Politisches Theater im 20. Jahrhundert
  • 5. Postdramatik seit den 1960er Jahren und die Rückkehr des Dramatischen
  • V. Analyse der Aufführung: Probleme, Methoden und Perspektiven
  • 1. Plurimedialität und theatrale Medialität: Inszenierung vs. Aufführung
  • 2. Quellen der Analyse
  • 3. Transformations- und Strukturanalyse
  • 4. Neuere analytische Perspektiven und ihre Begrifflichkeiten
  • VI. Praktische Beispiele: Inszenierungs- und Aufführungsanalyse
  • 1. Regietheater und Klassiker – Lessings Emilia Galotti in der Regie von Michael Thalheimer
  • 2. Theater der Bilder – Robert Wilsons Inszenierung von Georg Büchners Leonce und Lena
  • 3. Theater und Neue Medien – Frank Castorfs Inszenierung von Endstation Amerika
  • 4. Aktionskunst – Christoph Schlingensiefs Passion Impossible: 7 Tage Notruf für Deutschland
  • Kommentierte Bibliografie
  • Personenregister
  • Sachregister

Títulos relacionados

    Otros títulos del mismo autor