Comprar acceso. Iniciar sesión

Sozialpädagogik als Sexualpädagogik?

Was das ist – und wozu das gut sein soll

Christian Niemeyer

Cite this publication as

Christian Niemeyer, Sozialpädagogik als Sexualpädagogik? (16.12.2019), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1610-2339, 2019 #1, S.85

Tracked since 05/2018

39
downloads

Descripción / Abstract

Zentrales Thema dieses Beitrages ist der Zusammenhang zwischen der Tabuisierung der sexuellen Frage (aktuell als auch im Verlauf der Fachgeschichte) sowie der bloß technischen, nur die Profession und nicht die Disziplin betreffenden Reaktion auf sexualisierte Gewalt in konfessionellen als auch in reformpädagogischen Einrichtungen öffentlicher Erziehung seit 2010. Als Ergebnis dessen scheint dem Verfasser die Gefahr evident, dass die Sozialpädagogik zur ,eroberten Provinz‘ einer rein sexualerzieherisch angelegten Sexualpädagogik degeneriert, falls sie es nicht schafft, sich weit über Paul Natorp hinausgehend nicht nur als Antwort auf die ,soziale Frage‘ neu auszulegen, sondern auch als eine solche auf die von Freud im Nachgang zu Nietzsche eindrucksvoll und umfänglich thematisierte ,sexuelle Frage‘. Im Ergebnis einer durch diese Grundüberlegung angeregten Neuorientierung des Faches – als Wissenschaft und Profession – scheint es möglich, in Zukunft nicht nur Antworten in Richtung ,guten‘, sondern auch ,richtigen‘ Lebens zu geben.

Otros documentos del mismo número

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor