Wohnungslose Menschen

Jürgen Malyssek y Klaus Störch

Cite this publication as

Jürgen Malyssek, Klaus Störch, Wohnungslose Menschen (2020), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784131689

9132
accesses
497
quotes

Descripción

Ein reflektierter Umgang mit Wohnungslosigkeit und Armut in der Leistungsgesellschaft ist eine Herausforderung sowohl für den kritischen Beobachter als auch für den professionellen Helfer. Es wird deshalb versucht, den wohnungslosen Menschen angesichts des beschleunigten sozialen Wandels in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen wahrzunehmen, zu beschreiben und kritische Überlegungen darüber anzustellen, welchen Zumutungen und Leiden sie in ihrer Lebenswirklichkeit ausgesetzt sind.

Descripción / Abstract

Ein reflektierter Umgang mit Wohnungslosigkeit und Armut in der Leistungsgesellschaft ist eine Herausforderung sowohl für den kritischen Beobachter als auch für den professionellen Helfer. Es wird deshalb versucht, den wohnungslosen Menschen angesichts des beschleunigten sozialen Wandels in seinen unterschiedlichen Erscheinungsformen wahrzunehmen, zu beschreiben und kritische Überlegungen darüber anzustellen, welchen Zumutungen und Leiden sie in ihrer Lebenswirklichkeit ausgesetzt sind.

Descripción

Jürgen Malyssek, Industriekaufmann, Schriftsetzer, Dipl.-Sozialpädagoge, Sozialtherapeut, bis 2005 Sozialarbeiter und Fachreferent für Wohnungslosenhilfe, Armut und Soziale Sicherung, Schuldnerberatung beim Caritasverband Limburg. Weitere Schwerpunkte: Kritische Sozialarbeit, Gesellschaftliche Ausgrenzung, Armut in der Literatur.

Klaus Störch, Sozialversicherungsfachangestellter, Dipl.-Pädagoge, EFQMAssessor, Leiter im Haus Sankt Martin am Autoberg, einer Einrichtung der Wohnungslosenhilfe des Trägers Caritasverband Main-Taunus. Bürgerschaftliches Engagement: Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Flörsheim-Hochheim, Kommunalpolitiker in Flörsheim am Main.

Índice

  • Wohnungslose Menschen
  • Inhalt
  • Vorwort zur zweiten Auflage
  • Vorwort zur ersten Auflage
  • Einführung
  • 1 Am Rande der Gesellschaft
  • 1.1 Wohnungslose Menschen in Deutschland
  • 1.2 Last Exit – Wohnungslosenhilfe
  • 1.3 Zur Definition der Begriffe „Wohnungslosigkeit und Wohnungslose“
  • 2 Der moderne Mensch und der Markt
  • 2.1 Überforderung und Entwurzelung des modernen Menschen
  • 2.2 Armut
  • 3 Die Verachtung des sozial Benachteiligten
  • 3.1 Die Vertreibung aus den Innenstädten
  • 3.2 Das Bild des Wohnungslosen in der medialen Öffentlichkeit
  • 3.3 Gewalt gegen Wohnungslose
  • 3.4 Der Fall Henrico Frank
  • 4 Betteln – Bettelei – Bettler
  • 4.1 Die Bettler sind mitten unter uns
  • 4.2 Erfolglose und erfolgreiche Bettler
  • 4.3 Begegnungen – Porträts
  • 4.3 Die Krise des Mannes
  • 4.5 Tipps für den Umgang mit bettelnden Menschen
  • 5 Stigma –Schuldfrage – Angst(bilder)
  • 5.1 Soziale Isolation und Randständigkeit
  • 5.2 Selbstaussagen: Selbstanklage, Selbstbezichtigung, Selbstbestrafung, Selbstmitleid
  • 6 Der Wohnungslose als tragische Figur?
  • 6.1 Der Mensch auf der Suche nach sich selbst und seinem Platz in der Welt
  • 6.2 Samuel Bekett – Franz Kafka – Maxim Gorki
  • 6.3 Brecht und die Wohnungslosen
  • 6.4 Der Mythos des Sisyphos
  • 6.5 Die Odysee: Lange Irrfahrt – späte Heimkehr
  • 6.6 Das Tragische an den Biografien der Wohnungslosen
  • 6.7 Ansichten eines Sozialarbeiters
  • 6.8 Heimat – Heimatlosigkeit – Sehnsucht
  • 6.9 Der ehemalige Heimbewohner – Heinz-Dieter R.
  • 7 Die Wohnungslosen in Literatur, Film, Musik und Kultur
  • 7.1 Zur kulturellen Verwertung des sozialen Elends
  • 7.2 Musik und Obdachlosigkeit
  • 8 Projekte und Veranstaltungen
  • 9 Herausforderungen an die Soziale Arbeit – Perspektiven
  • 9.1 Kritische Soziale Arbeit
  • 9.2 Zehn Gebote gegen Wohnungslosigkeit
  • 9.3 Wohnungslose Menschen sind krisenerprobt
  • 10 Schluss
  • Anhang
  • Literatur
  • Fach- und Sachliteratur
  • Belletristik
  • Reportage
  • Glossar
  • Lexikon der Berbersprache
  • Dank
  • Die Autoren

Títulos relacionados

    Otros títulos del mismo autor