Comprar acceso. Iniciar sesión

Das Erste Vatikanische Konzil

Eine Zwischenbilanz 150 Jahre danach

Cite this publication as

Julia Knop(Hg.), Michael Seewald(Hg.), Das Erste Vatikanische Konzil (2019), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783534743957

Tracked since 05/2018

133
downloads

Descripción / Abstract

Das Erste Vatikanische Konzil (1869-1870) sprach dem Papst einen uneingeschränkten Primat in der Leitung der katholischen Kirche sowie »Unfehlbarkeit« in der Ausübung seines Lehramtes zu. Die Synode stellte aber auch grundsätzliche Überlegungen zum Verhältnis von Offenbarung und natürlicher Erkenntnis an. 150 Jahre nach der Eröffnung des Konzils ziehen Theologinnen und Theologen verschiedener Generationen und Konfessionen eine kritische Zwischenbilanz: Inwiefern prägt die auf dem Ersten Vaticanum entworfene Theologie des Petrusdienstes die katholische Kirche bis heute? Wie soll der ökumenische Dialog mit den Aussagen des Konzils umgehen? Was trägt es zu aktuellen Diskussionen über Glaube und Vernunft bei? Wie beeinflusst das Konzil die Alltagskultur der katholischen Kirche in der Gegenwart?

Descripción

Das Erste Vatikanische Konzil (1869-1870) war eines der kontroversesten Ereignisse der modernen Kirchengeschichte und prägt den Katholizismus bis heute. Theologinnen und Theologen verschiedener Generationen und Konfessionen ziehen eine kritische Zwischenbilanz - 150 Jahre nach Eröffnung des Konzils.

Descripción

Prof. Dr. Julia Knop (geb. 1977) lehrt Dogmatik an der katholisch-theologischen Fakultät der Universität Erfurt.







Prof. Dr. Michael Seewald (geb. 1987) lehrt Dogmatik und Dogmengeschichte an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster.

Índice

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • DAS KONZIL IM KONTEXT SEINER ZEIT
  • „Woher der religiöse Zweifel?“ Zur Krisendiagnostik deutschsprachiger Apologeten im Umfeld des Ersten Vaticanums
  • Positionierung der Kirche in der Moderne. Hintergrund der Unfehlbarkeitsdiskussion
  • OFFENBARUNG, GLAUBE UND VERNUNFT
  • Recta ratio fundamenta fidei demonstret? Das Spannungsverhältnis von Glaube und Vernunft in der Sicht des Ersten Vaticanums
  • Kommunikation der Offenbarung. Das revelatorische Prinzip von Dei filius (1870) im Vergleich zu Dei verbum (1965)
  • Vom Lehren zum Hören? Offenbarungsmodelle und Evangelisierungskonzepte im Übergang vom Ersten zum Zweiten Vaticanum
  • Gottesbeweise, Offenbarung und propositionaler Gehalt. Über den Glauben nachdenken mit Dei Filius
  • DIE THEOLOGIE DES PAPSTAMTES
  • Päpstliche Unfehlbarkeit – oder: Dogmen als Machtworte?
  • Im Zeichen des Jurisdiktionsprimats
  • Der Papst – kirchenrechtlich ein absolutistischer Wahlmonarch
  • Der Papst als Souverän und die Kirche als Gemeinschaft. Zur dogmatischen Weiterentwicklung des Ersten Vatikanischen Konzils
  • Synodalität von oben nach unten. Der lange Schatten des Ersten Vaticanums
  • Ecclesia docens – Ecclesia discens: Von der Hartnäckigkeit eines Vorurteils und wie man es verabschieden kann
  • „The Medium is the Message“. Zur medialen Selbstdarstellung des Papsttums heute
  • DAS KONZIL ALS ÖKUMENISCHE HERAUSFORDERUNG
  • Das Papstamt aus evangelischer Sicht. Ökumenische Herausforderungen des Ersten Vaticanums
  • „Wir halten fest an der alten Verfassung der Kirche“. Ein Blick auf das Erste Vatikanische Konzil und seine Folgen aus alt-katholischer Sicht
  • Das Erste Vatikanische Konzil im Spiegel der rumänisch-orthodoxen Theologie
  • Aufzuheben? Ökumenische Aspekte in der Rezeption des Ersten Vatikanischen Konzils
  • Verzeichnis der Autorinnen und Autoren
  • Über den Inhalt
  • Über die Herausgeber
  • Back Cover

Títulos relacionados