Comprar acceso. Iniciar sesión

Warum Performativität?

Perspektiven für eine konventionalistische Methodologie der Foucaultschen Diskursanalyse

Rainer Diaz-Bone

Cite this publication as

Rainer Diaz-Bone, Warum Performativität? (2017), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 2195-867X, 2017 #01, S.32

Tracked since 05/2018

48
downloads

Descripción / Abstract

Zusammenfassung: Der Artikel geht davon aus, dass der deutschsprachigen Diskursforschung eine epistemologische und methodologische Fundierung fehlt. Dieses Defizit wird auf die fehlende Rezeption der französischen Epistemologie zurückgeführt, die in Frankreich die Grundlage für die an Foucault anschließende Diskursforschung ist. In dem Artikel wird dann eine performative Lösung vorgeschlagen. Diese besteht darin, dass Diskursforscherinnen und Diskursforscher reflexiv methodische und methodologische Konventionen einführen und diese der Bewährung in angewandter Diskursforschung aussetzen. Diese Argumentation stützt sich auf die Hauptströmungen der neuen französischen Sozialwissenschaften, insbesondere die Konventionentheorie, die Konventionen als pragmatische Koordinationslogiken und Prinzipien für die Evaluation versteht.

Schlagwörter: Phänomenotechnik, Performativität, Methodologie, Epistemologie, methodologische Konventionen, Foucaultsche Diskursanalyse



Abstract: The following article assumes, that the German-speaking field of discourse research lacks an epistemological and methodological foundation. This deficit can be ascribed to the absent adoption of French epistemology, which, in France, serves as the basis of foucaultian discourse research. This article argues for a performative solution to this problem. Meaning that researches within the field of discourse research should reflexively implement methodical and methodological conventions and expose these same conventions to testing within applied discourse research. This reasoning relies on the mainstream of current French social sciences, particularly on the theory of conventions, which understands conventions as pragmatic logics of coordination and principles of evaluation.

Keywords: Phenomeno-technique, performativity, methodology, epistemology, methodological conventions, foucaultian discourse research

Otros documentos del mismo número

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor