Comprar acceso. Iniciar sesión

Ethosdenken

Auf der Spur einer ethischen Fragestellung in der Philosophie Martin Heideggers

Diana Aurenque

Cite this publication as

Diana Aurenque, Ethosdenken (2014), Verlag Karl Alber, Freiburg, ISBN: 9783495860267

Tracked since 05/2018

86
accesses

Descripción / Abstract

Dieses Buch beschäftigt sich mit dem viel besprochenen, aber weiterhin unklaren Verhältnis zwischen Heideggers Philosophie und Ethik. Es wird die These vertreten, dass sich Heideggers gesamtes Denken als ein Ethosdenken interpretieren lässt. Dieses darf aber weder als ein ethisches System noch als eine heideggersche Ethiklehre missverstanden werden. Ethos ist nicht moralisch zu verstehen, sondern es meint den Aufenthalt, in dem der Mensch seinem eigenen Wesen und dem Wesen aller Dinge gerecht wird. Heideggers Ethosdenken will dem Menschen keinen Schutz geben, sondern allen Phänomenen in ihrem jeweiligen Sichzeigen und Sichentziehen gerecht werden. Dieses ethische Denken versucht eine Offenheit für das Andere, für das Mögliche und Unbekannte, zu schaffen. Heideggers Ethosdenken liegt unmissverständlich das Ideal des philosophischen Lebens zugrunde. Ob das philosophische Ethos als ein einsames Ethos zu verstehen ist, wird im Buch systematisch geklärt. Zugleich wird Heideggers Ethosdenken im Hinblick auf sein Verständnis des Politischen gedeutet. Das philosophische Wesen des Menschen, das im eigentlichen Ethos erscheint, ist gerade, was Heidegger durch seine entpolitisierte Politik hervorzuheben versucht.

Descripción

Diana Aurenque wurde am 29.08.1981 in Santiago de Chile geboren. Sie studierte Philosophie mit anschließendem Staatsexamen an der Universidad de Santiago de Chile. 2010 promovierte sie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. 2006-2010 war sie Promotionsstipendiatin der chilenischen Regierung "Beca Presidente de la República". Ihre Forschungsschwerpunkte sind Phänomenologie und Hermeneutik, Lebensphilosophie, Ethik und Bioethik. Sie ist Mitglied der Heidegger-Gesellschaft, der Sociedad Iberoamericana de Estudios Heideggerianos und des redaktionellen Beirates des Bulletin heideggerien. Derzeit übt sie Lehraufträge an den Universitäten Freiburg und Stuttgart aus.

Índice

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Einführung
  • 1. Einige Schwierigkeiten der Forschung
  • 2. Ethos und Ethik
  • 3. Heideggers Kritik an der traditionellen Ethik
  • 4. Worauf weist das Ethische in Heideggers Philosophie hin?
  • 5. Gliederung der Untersuchung
  • Erster Teil: Der Aufenthalt im Handeln
  • Kapitel I: Der ethische Grundzug der Hermeneutik der Faktizität
  • 1. Das Faktische, das Sinnhafte und das Eigene
  • 2. Die Zugänge zur Faktizität
  • 3. Der echte, philosophische Aufenthalt
  • 4. Die Hermeneutik als Klärung der Faktizität
  • 5. Das Sokratische der Hermeneutik der Faktizität
  • 6. Das Wachsein des Daseins und die Jeweiligkeit
  • Kapitel II: Die Herausarbeitung des Ethos am Modell der aristotelischen Phronesis
  • 1. Warum interessiert sich Heidegger für die Phronesis?
  • 2. Zu Heideggers Kritik an der traditionellen Metaphysik
  • 3. Der Vorrang der Phronesis
  • 4. Die Aufdeckung des genuinen Ethos: Zwischen Phronesis und Kairos
  • Kapitel III: Das rechte Ethos in Sein und Zeit
  • 1. Die Räumlichkeit des Ethos
  • 2. Die Erweckung aus dem uneigentlichen Ethos
  • 3. Die Wiederentdeckung der Wahrheit der Existenz
  • 4. Das »faktische Ideal«
  • 5. Augenblick und Aufenthalt
  • 6. Das Ethos in Sein und Zeit als Überrest
  • Zweiter Teil: Das Ethos und die Wahrheit des Seins
  • Kapitel IV: Die Ausarbeitung der Philosophie als Haltung: Heideggers Denken zwischen Ende der zwanziger und Anfang der dreißiger Jahre
  • 1. Die »Metaphysik des Daseins« und die Metontologie
  • 2. Die Erweckung und die Philosophie
  • 3. Die Welt als Spiel und die Haltlosigkeit des Daseins
  • 4. Unheimlichkeit, Langeweile und Augenblick
  • 5. Ist das Sichhalten in der Nichtigkeit als Nihilismus zu bezeichnen?
  • Kapitel V: Von der Wahrheit im Handeln hin zum Geschehen der Wahrheit: Ethos in der Wahrheit des Seins
  • 1. Der Wahrheitsbegriff in Sein und Zeit: Das Verweilen beim Handeln
  • 2. Das Verständnis der Wahrheit nach Sein und Zeit
  • 3. Die Erweiterung des Ethosdenkens
  • 4. Heideggers Auslegung des Höhlengleichnisses
  • Kapitel VI: Zwischen Seinsgeschichte und Ereignisdenken: Heideggers Ethosdenken im Zeitalter der Heimatlosigkeit
  • 1. Übersicht über das Ereignisdenken
  • 2. Das Ereignis und die Inständigkeit im Da-sein: Aufenthalt im Sein
  • 3. Das Ethos im Zeitalter der »totalen Machenschaft«
  • 4. Die Gefahr und die Rettung
  • 5. Ethische Erziehung bei Heidegger
  • Kapitel VII: Die Thematisierung des Ethosdenkens: Das dichterische Wohnen und das Wohnen im Geviert
  • 1. Der künstlerische Seinsentwurf
  • 2. Die Rettung in dürftiger Zeit
  • 3. Wo wohnt der Mensch? Heimat als Ort des Aufenthaltes
  • 4. Das Wohnen im Geviert
  • 5. Das dichterische Wohnen als Aufforderung zur Offenheit
  • 6. Das Maß
  • 7. Das dichterische Sprechen und sein Wohnen
  • Dritter Teil: Ist das philosophische Ethos ein entpolitisiertes, einsames Ethos? Heideggers Philosophie, die Anderen und die Gemeinschaft
  • Kapitel VIII: Die Polis, der Dichter und der Philosoph (1933–1943)
  • 1. Heideggers »entpolitisiertes« Verständnis der Polis
  • 2. Der Dichter als »Souverän«?
  • 3. Der Philosoph als der Befreier
  • 4. Heideggers entpolitisiertes Verständnis der Gerechtigkeit
  • Kapitel IX: Heideggers Verständnis des Mitseins und Lévinas’ Kritik daran
  • 1. Heideggers Verständnis des Mitseins
  • 2. Zu Lévinas’ Kritik an Heidegger
  • 3. Kritischer Kommentar: Die vorspringend-befreiende Fürsorge als Liebe und die Offenheit für das Andere
  • Kapitel X: Kann nur noch die Einsamkeit uns retten? Heideggers Kritik an der Öffentlichkeit und die Möglichkeit einer echten Gemeinschaft
  • 1. Heideggers Auffassung der Öffentlichkeit
  • 2. Die Möglichkeit der echten Öffentlichkeit: Das philosophische Ethos in der geistigen Gemeinschaft
  • 3. Die Sprache der echten Öffentlichkeit: Das Schweigen und das Hören
  • 4. Selbstsein in ursprünglicher Gemeinschaft
  • Abschluss
  • 1. Auf der Suche nach Wahrheit und Freiheit
  • 2. Die ursprüngliche Ethik als das Ethos in der Entsprechung zum Sein
  • 3. Zwischen antiker Ethik und entpolitisiertem Ethos
  • Literaturverzeichnis
  • 1. Zitierweise
  • 2. Schriften Martin Heidegger
  • 3. Verzeichnis der anderen zitierten Schriften
  • Personenregister
  • Sachregister

Títulos relacionados

    Otros títulos del mismo autor