Comprar acceso. Iniciar sesión

Die Entwicklung der evangelischen Straffälligenhilfe

Von der Gefangenenhilfe zur Hilfe für Menschen in besonderen sozialen Lebenslagen

Karl Heinrich Schäfer

Cite this publication as

Karl Heinrich Schäfer, Helmut Bunde(Hg.), Die Entwicklung der evangelischen Straffälligenhilfe (2017), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784129938

Tracked since 05/2018

303
downloads
3
quotes

Descripción / Abstract

Die Publikation dokumentiert die Geschichte der evangelischen Straffälligenhilfe von den Anfängen im 19. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Descripción

Prof. Dr. Karl Heinrich Schäfer, Direktor beim Hessischen Rechnungshof a.D., Präses der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau 1994 bis 2010, Vorsitzender der Evangelischen
Konferenz für Straffälligenhilfe (2008 bis zur Fusion 2015), Wiesbaden.

Helmut Bunde ist Referent für Suchtkranken- und Straffälligenhilfe
beim Diakonischen Werk Sachsen in Radebeul.

Índice

  • Die Entwicklung der evangelischen Straffälligenhilfe
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1 Die Evangelische Konferenz fürStraffälligenpflegeGeschichte einer Organisationsform
  • 1 Die Entwicklung der Straffälligenhilfe bis 1927
  • 2 Die Gründung der Evangelischen Konferenz fürStraffälligenpflege
  • 3 Mitglieder, Aufgaben und Tätigkeitder Konferenz
  • 4 Stellung zur Strafvollzugspraxis im Nationalsozialismus
  • 5 Organisatorischer Neuanfang nach 1945
  • Literatur
  • 2 Strafentlassenenpflege Anfang des20. Jahrhunderts in Sachsen
  • 1 Einführung
  • 2 Not der Strafentlassenen – Antwort der EvangelischenKirche und ihrer Inneren Mission
  • 3 Sächsischer Schutzverein für Strafentlassenenpflege
  • 4 Staatliche und gesetzliche Regelungen
  • 5 Evangelische Strafentlassenenpflege um 1928
  • 6 Gerichtshilfe für Erwachsene
  • 7 Zusammenfassung
  • Literatur
  • 3 „Niemanden und nichts aufgeben!“Neunzig Jahre Schwarzes Kreuz –ein Rückblick
  • 1 Hintergründe für die Gründung desSchwarzen Kreuzes
  • 2 „Reisesekretäre“ sind unterwegs
  • 3 Knapp der Auflösung entgangen
  • 4 „Weder rührselig und weichlich noch fanatischund eifernd“
  • 5 Zusammenarbeit mit der Arbeit inFrankfurt / Main
  • 6 Neue Bedingungen
  • 4 Zum 75-jährigen Bestehen derEvangelischen Konferenz für Gefängnisseelsorgein Deutschland (2002)
  • Literatur
  • 5 Die Evangelische Konferenz fürGefängnisseelsorge in DeutschlandThemen und Entwicklungen
  • 1 Grundlage und Auftrag
  • 2 Themenschwerpunkte
  • 3 Jahrestagungen
  • 4 Herausforderungen und Perspektiven
  • Literatur
  • 6 Evangelischen Straffälligenhilfe −gestern, heute und morgen
  • 1 Vorbemerkung
  • 2 Biblische Begründung für gesellschaftlichverantwortliches Handeln
  • 3 Verfassungsrechtliches Gebot fürgesellschaftlich verantwortliches Handeln
  • 4 Die Einbeziehung „Dritter“ in dieVollzugsgestaltung
  • 5 Gesetzliche Regelungen derEinbeziehung „Dritter“
  • 6 Zur Position von Diakonie Deutschland
  • 7 Zur Position der Evangelischen Kirche inDeutschland (EKD)
  • 8 Perspektiven für die evangelischeStraffälligenhilfe
  • Literatur
  • 7 Struktur und Entwicklung derAngebote der diakonischenStraffälligenhilfe
  • 1 Vorbemerkung
  • 2 Diakonische Straffälligenhilfe
  • 3 Entwicklung der Kapazitäten der Angebote derdiakonischen Straffälligenhilfe
  • 4 Entwicklung der Mitarbeitendenzahlen derAngebote der diakonischen Straffälligenhilfe
  • 5 Entwicklung der Zahl der Angebote der diakonischenStraffälligenhilfe nach Bundesländern
  • 6 Entwicklung der Kapazitäten der Angeboteder diakonischen Straffälligenhilfe nachBundesländern
  • 7 Entwicklung der Mitarbeitendenzahlen derAngebote der diakonischen Straffälligenhilfenach Bundesländern
  • 8 Entwicklung der Zahl der Heime für gefährdeteErwachsene, insbesondere Haftentlassene,nach Bundesländern
  • 9 Entwicklung der Mitarbeitendenzahlen derHeime für gefährdete Erwachsene, insbesondereHaftentlassene, nach Bundesländern
  • 10 Entwicklung der Zahl der Beratungsstellen fürStraffällige nach Bundesländern
  • 11 Entwicklung der Mitarbeitendenzahlen derBeratungsstellen für Straffälligenhilfe nachBundesländern
  • 12 Zusammenfassung
  • 8 Das Netzwerk soziale StrafrechtspflegeBielefeldEin Erfolgsmodell?!
  • 1 Das Modell Bielefeld … ein historischer Abriss
  • 2 „Alle an einen Tisch …“ Komplexe Zusammenhängebenötigen einfache und alltagstauglicheLösungen
  • 3 Ein weiter Weg − von der verpflichtendenKooperation zur selbstverständlichenNetzwerkarbeit
  • 4 Zur Ausgangsfrage: Ein Erfolgsmodell?
  • 9 Grundgesetz und StrafvollzugMenschenbild des Grundgesetzesund Umgang mit Straftätern
  • 1 Aktuelle Diskussionen
  • 2 Das Menschenbild des Grundgesetzes
  • 3 Konsequenzen für Strafrechtspflege undVollzug der Freiheitsstrafe und von Maßregeln
  • 4 Sicherheit und Resozialisierung
  • 5 Schluss
  • Literatur
  • 10 Geldverwaltung statt Vollstreckungvon Ersatzfreiheitsstrafen
  • 1 Chancen in Freiheit
  • 2 Beweggründe zur Projektentwicklung
  • 3 Projektverlauf
  • 4 Grundlagen zur Projektdurchführung
  • 5 Entwicklungen
  • 6 Potenziale und Handlungsbedarfe
  • Literatur
  • 11 Nachwort
  • Anhang
  • Chronik der EKS und deren Vorsitzenden
  • Fachwochen der Straffälligenhilfe
  • Die Autoren

Títulos relacionados

    Otros títulos del mismo autor