Comprar acceso. Iniciar sesión

Gefangen in Kanada

Zur Internierung deutscher Handelsschiffsbesatzungen während des Zweiten Weltkriegs

Judith Kestler

Cite this publication as

Judith Kestler, Gefangen in Kanada (2017), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839436196

Tracked since 05/2018

3
downloads

Descripción / Abstract

Die Internierung deutscher Handelsschiffsbesatzungen ist ein kaum bekanntes Kapitel des Zweiten Weltkriegs. Judith Kestler zeichnet erstmals nach, was deutsche Seeleute in kanadischen Lagern erlebten.
Die kulturanthropologische Arbeit leistet eine differenzierte Rekonstruktion von Internierungsbedingungen und fragt nach der Entstehung retrospektiver Deutungen. Dabei verschränkt sie systematisch die Perspektiven von Internierten, Wachen und humanitären Helfern. Auf Basis archivalischer Quellen und Interviews wird Internierung als komplexe kulturelle Praxis greifbar. Die Studie bietet nicht nur Einblicke in ein faszinierendes deutsch-kanadisches Thema, sondern auch neue Perspektiven auf Gefangenschaft als transnationalen Möglichkeitsraum.

Descripción

Judith Kestler, geb. 1982, ist Kulturanthropologin/Volkskundlerin und promovierte 2015 an der Universität Hamburg. Zuvor studierte sie Europäische Ethnologie/Volkskunde, Musikwissenschaft und Germanistik in Würzburg und Wien. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Internierung und Kriegsgefangenschaft, Krieg und Gesellschaft, Narrationsanalyse, Maritime Kultur sowie Ethnographie.

Índice

  • Cover
  • Inhalt
  • Vorwort und Dank
  • 1. Zugänge
  • Stand der Forschung
  • Internierung als kulturelle Praxis – Internierung als Contact Zone
  • Raum, Zeit und Identität als Zugänge zur Analyse von Internierung
  • Einordnung der Arbeit
  • Aufbau der Arbeit
  • 2. Quellen und Methoden
  • Archivalische Quellen
  • Interviews
  • Bildquellen
  • 3. Die Internierung deutscher Handelsschiffsbesatzungen während des Zweiten Weltkriegs
  • Zum sozialen Profil der internierten deutschen Seeleute
  • Die Situation deutscher Handelsschiffsbesatzungen nach Kriegsbeginn
  • Vom Rettungsboot in die Gefangenschaft
  • Exkurs: Zur Situation von Frauen an Bord aufgebrachter Handelsschiffe
  • Die Anzahl internierter Seeleute – Zum Problem der Quantifizierung
  • Die völkerrechtliche Stellung der internierten Handelsschiffsbesatzungen
  • 4. Eine temporäre Kontaktzone: Die Internierung deutscher Seeleute in Kanada
  • Zur Einstufung deutscher Schiffsbesatzungen in der kanadischen Internierung
  • Die Verlegung der internierten Seeleute nach Kanada ab 1940
  • »Seekriegsverwicklungen« und ein »most eventful trip«
  • Internierungslager für deutsche Seeleute in Kanada
  • Die Veterans Guard of Canada als Wachen in den Internierungslagern
  • Strafen und Disziplinargewalt
  • Lagerselbstverwaltung und Kantinen
  • Die humanitären Helfer als Akteure der Contact Zone
  • Arbeit
  • Reorientation und Reeducation deutscher Seeleute in Kanada
  • Die Repatriierung deutscher Seeleute aus Kanada
  • 5. Raum
  • »A Liminal Space«: Das Lager
  • Öffnungen und Schließungen: Der Zaun
  • Entgrenzungen und Verortungen: Räume außerhalb des Lagers
  • 6. Zeit
  • Zeitstrategien als Machtstrategien
  • Zeitstrategien als Bewältigungsstrategien
  • Geschenkte Zeit? Deutungskonstitution und Erzählstrategien
  • 7. Identität
  • Differenzproduktion in der Contact Zone der Internierung
  • Vergemeinschaftung und Konstruktionen kollektiver Identität
  • Internierung als Grenzsituation und Transformationserfahrung
  • 8. Resümee
  • Anhang
  • Summary
  • Transkriptionszeichen
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • Tabellenverzeichnis
  • Quellen- und Literaturverzeichnis
  • Interviews und Gespräche
  • Korrespondenz
  • Filme
  • Quellen aus Privatsammlungen
  • Archivalien
  • Gedruckte und online verfügbare Quellen
  • Literatur

Otros documentos de esta serie

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor