Comprar acceso. Iniciar sesión

Berufliche Rehabilitation 02/2014

Cite this publication as

Bundesarbeitsgemeinschaft der Berufsbildungswerke(Hg.), Berufliche Rehabilitation 02/2014 (2014), Lambertus Verlag, Freiburg, ISSN: 0931-0889, 2014 #2,

Descripción / Abstract

Die Berufliche Rehabilitation ist derzeit die einzige deutsche Fachzeitschrift, die zu Fragen einer arbeitsmarktbezogenen Teilhabe junger Menschen mit Behinderung publiziert. Herausgegeben wird Sie von der Bundesarbeitsgemeinschaft der Bildungswerke (BAG BBW).
Ergebnisse aus innovativen Modellprojekten und Kooperationen mit der Wirtschaft sind ebenso vertreten wie die neuesten Erkenntnisse der rehabilitationswissenschaftlichen, medizinischen, psychologischen oder pädagogischen Forschung und Praxis.
Die Ausgabe 04/2014 befasst sich schwerpunktmäßig mit Innovation und Evaluation in der beruflichen Rrhabilitation. Die Publikation ist sicher nicht nur für Fachleute, die sich mit der Rehabilitation von Kindern und Jugendlichen befassen, hilfreich und interessant.

Índice

  • Berufliche Rehabilitation 02-2014
  • 01_Inhaltsverzeichnis
  • 02_Editorial
  • 03_Thomas Henkelmann Die Zunahme psychischer Krankheitsbilder im Berufsbildungswerk: Wie lässt sich dieser Umstand erklären und bewältigen? Dr. Thomas
  • 04_Renate Wegner Anders und doch Gleich. Junge Menschen mit Autismus zwischen Ausbildung und Arbeitswelt
  • 05_Nora Krawetz, Marion Liebisch „Zappelphilipp“ und „Hans-Guck-indie- Luft“. Trotz Aufmerksamkeitsstörung ins Berufsleben
  • 06_Kerstin Schumann, Dagmar Müller-Krüger Junge Menschen mit Psychosen in der beruflichen Rehabilitation
  • 07_Thomas Buchhaupt, Burghard Gassner Auf Sand gebaut. Zur beruflichen Integration von jungen Menschen mit Persönlichkeitsstörungen
  • 08_Christiane Gebest Endlich clean – der Umgang mit Drogen und Sucht im Berufsbildungswerk
  • 09_Katja Günther, Tanja Übel „So kann ich ’s verschmerzen“ – Berufliche Perspektiven für Schmerzpatienten
  • 10_Marlene Heilig, Katja Günther, Monika Schlosser Exekutivfunktionsstörungen und deren Behandlung
  • 11_Antje Breisacher Die Rolle von Sport, Motopädie und Physiotherapie bei psychischen Störungen
  • 12_ Christiane Gebest, Thomas Henkelmann Essstörung als Paradigma psychosomatischen Denkens und Handelns im Berufsbildungswerk
  • 13_Mechtild Ronge, Mechthild Ziegler, Peter Piasecki Tagungsankündigung: Leichte Sprache in der Berufsbildung: Berufsorientierung, Berufsausbildung und Berufsausübung – CJD Dortmund, 24. September 2014
  • 14_Autoren
  • 15_Summaries
  • 16_Schwerpunkte

Títulos relacionados