Comprar acceso. Iniciar sesión

Simple Features

Praxisnahe Standards für einfache Geoobjekte in Datenbanken und GIS

Christine Andrae

Descripción

Das für Geodatenbanksysteme wohl wichtigste Datenmodell ist das Simple-Features-Modell. Es dienst der Beschreibung zweidimensionaler Vektorgeometrien. Das Datenmodell definiert neben den Datentypen auch räumliche Operationen für Zugriff, Anfrage und Verarbeitung von Geometrien. Seit 2004 liegt das Simple-Features-Modell in zwei ISO-Normen vor.

Dieses Buches beschreibt das Geometriemodell der Simple Features, welches in sehr vielen Anwendungen realisiert ist. Es gibt einen Überblick darüber, welche Funktionalitäten in den GIS-Anwendungen oder GIS-Datenbanken auf diese Spezifikation zurückgeht bzw. was sie können muss, wenn sie standardkonform sein will. Obwohl mit dem Label „Simple Features” viel und gerne geworben wird, wissen die wenigsten Entscheider und Administratoren, welche Anforderungen eigentlich damit erfüllt sein müssen.

Reseña

Das Buch ist ein gutes Nachschlagewerk für Mitarbeiter im Bereich der Geodateninfrastrukturen. (Vermessung Brandenburg 1/2014)

Extracto

Índice

  • Simple Features - OpenGIS essentials
  • Vorwort zur Buchreihe
  • Vorwort zu diesem Buch
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Bestandteile des Textes
  • 2 Der OpenGIS-Kontext
  • 2.1 OpenGIS, OGC und ISO
  • 2.2 Vom GI-System zum Services- Framework
  • 2.3 Datenschnittstellen im OpenGIS Services Framework
  • 2.4 Die Simple-Feature- Normen in Geodateninfrastrukturen
  • 2.5 Aufgaben und Inhalte der Simple- Feature- Normen
  • 3 Das Normenumfeld
  • 3.1 Die Simple-Feature-Standards in ihrem Normenumfeld
  • 3.2 Die Geometriemodelle des Normenumfelds im Vergleich
  • 4 Versionen und Dokumente
  • 4.1 Versionsgeschichte
  • 4.2 Quelldokumente für dieses Buch
  • 5 Simple Feature Access Part 1: Common Architecture
  • 5.1 Überblick über die Inhalte der Norm
  • 5.2 Grundlagen: Objektorientierte Modellierung und UML
  • 5.3 Das Geometriemodell der Simple Features im Überblick
  • 5.4 Die Basisklasse Geometry und ihre Methoden
  • 5.5 Punkte, Linien und Flächen und ihre Methoden
  • 5.6 Geometrische Aggregate
  • 5.7 Well-known-Structure-Repräsentationen der Geometrie
  • 5.8 Indirekte Verortungen über Messwerte
  • 5.9 Geländemodelle und Stadtmodelle als Simple Features
  • 5.10 Topologische Operatoren für Simple Features
  • 5.11 Well-known Text für Koordinatensysteme
  • 5.12 Beschriftungstexte (Annotations)
  • 6 Simple Feature Access Part 2: SQL-Option
  • 6.1 Grundlagen: (Objekt-)relationale Datenbanken und SQL
  • 6.2 Anmerkungen zu den Versionen
  • 6.3 Überblick
  • 6.4 Joe's Blue Lake Vicinity Map
  • 6.5 Feature-Tabellen
  • 6.6 Koordinatensysteme und die Spatial-Ref-Sys-Tabelle
  • 6.7 Die Geometry_Columns-Tabelle
  • 6.8 Geometrien im normalisierten Schema mit numerischen Datentypen
  • 6.9 Geometrien im binären Speicherformat
  • 6.10 Geometrien im Geometry Type
  • 6.11 Annotations
  • 6.12 Konformitätstests: Der Anhang der SFA-SQL-Spezifikation
  • 7 Simple Features for OLE/COM
  • 7.1 Überblick
  • 7.2 Die COM-Technologie von Microsoft
  • 7.3 Das Geometriemodell der SFO-Norm
  • 7.4 COM- Klassen für Koordinatensysteme
  • 7.5 OpenGIS-Datenprovider
  • 7.6 Konformitätsanforderungen
  • 8 Simple Features für CORBA
  • 8.1 Der CORBA-Standard
  • 8.2 Historie und Überblick
  • 8.3 Features und FeatureTypes
  • 8.4 Das Geometriemodell der SFC- Norm
  • 8.5 Koordinatensystem- Information
  • 8.6 Konformitätsanforderungen
  • Anhänge
  • Anhang A: Methoden der Common Architecture-Klassen
  • Anhang B: SQL-Implementierung mit Geometriedatentyp
  • Anhang C: Die Interfaces der OLE/COM-Spezifikation
  • Anhang D: Das Annotation_ Text-Schema
  • Anhang E: Codes und Parameter für Koordinatensysteme
  • Quellen
  • Glossar
  • Verzeichnisse
  • Stichwortverzeichnis

Otros documentos de esta serie

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor