Comprar acceso. Iniciar sesión

Der Wille zur Bewegung

Militärischer Traum und totalitäres Programm. Eine Mentalitätsgeschichte vom Ersten Weltkrieg zum Nationalsozialismus

Alexander Meschnig

Cite this publication as

Alexander Meschnig, Der Wille zur Bewegung (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839409558

Tracked since 05/2018

36
downloads

Descripción / Abstract

Die Metapher der »Bewegung« stand nach dem endlosen Stillstand des Grabenkrieges und der traumatischen Niederlage des Ersten Weltkrieges in Deutschland im Mittelpunkt militärischer Innovation und politischer Militanz. Die radikalen Folgerungen aus dem Kriegserlebnis durch einen militanten Teil der Frontgeneration und ihre Wirkung auf die nachwachsende Generation bildeten einen wichtigen Ausgangspunkt für den Aufstieg der NS-Bewegung.
Diese Studie stellt in innovativer und pointierter Weise den mentalitätsgeschichtlichen Zusammenhang zwischen den Erfahrungen des Ersten Weltkrieges, den politischen Dynamiken der Weimarer Republik und dem Nationalsozialismus her.

Descripción

Alexander Meschnig (Dr. phil., Mag. phil.), Politikwissenschaftler und Psychologe, arbeitet als freier Autor und Publizist in Berlin. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Militärgeschichte, Nationalsozialismus sowie Kulturgeschichte der Arbeit und des Konsums.

Reseña

Besprochen in:

Zeitschrift für Politikwissenschaft, 10.02.2009

Índice

  • Cover Der Wille zur Bewegung
  • INHALTSVERZEICHNIS
  • Einleitung
  • 1. Von Marathon nach Verdun
  • 1.1. Dispositive
  • 1.2. Schießpulver
  • 1.3. Revolution
  • 1.4. Industrie
  • 2. Die Strategie der Abnutzung
  • 2.1. Der Schlieffenplan
  • 2.2. Die Doktrin der Offensive
  • 2.3. Verschleißkrieg
  • 2.4. Operation Gericht
  • 2.5. Vernichten vs. Ermatten
  • 3. Kriegserlebnis
  • 3.1. August 1914
  • 3.2. Kriegsziele und Visionen
  • 3.3. Zeitalterkrieg
  • 3.4. Sinnkonstruktionen
  • 3.5. Der Dolchstoß
  • 4. Mensch gegen Material
  • 4.1. Radikalisierung der Mittel
  • 4.2. Primat des Willens
  • 4.3. Langemarck und Verdun
  • 4.4. Frontsozialismus
  • 5. Die totale Mobilmachung
  • 5.1. Kriegswirtschaft
  • 5.2. Totaler Krieg
  • 5.3. Arbeit und Krieg bei Ernst Jünger
  • 5.4. Das geistige Prinzip
  • 6. Krieger und Bürger
  • 6.1. Die Masse
  • 6.2. Die Elite
  • 7. Nationalsozialismus
  • 7.1. Linien und Brüche
  • 7.2. Die Bewegung
  • 7.3. Ambivalenzen
  • 7.4. Rassenkrieg
  • Literatur

Otros documentos de esta serie

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor