Comprar acceso. Iniciar sesión

Eine Gesellschaft von Migranten

Kleinräumige Wanderung und Integration von Textilarbeitern im belgisch-niederländisch-deutschen Grenzraum zu Beginn des 19. Jahrhunderts

Cite this publication as

Landschaftsverband Rheinland. Rheinische Archivberatung - Fortbildungszentrum Brauweiler(Hg.), Eine Gesellschaft von Migranten (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839410592

Tracked since 05/2018

3
downloads

Descripción / Abstract

Der Wirtschaftsraum in der EuRegio zwischen Aachen und Verviers wächst heute wieder zusammen. Migration über die Grenzen hinweg ist dabei ein bestimmendes Element. Solche kleinräumige Wanderungsbewegungen sind im Dreiländereck jedoch keineswegs ein neues Phänomen. Schon vor 200 Jahren waren sie ein Garant für den Erfolg der Entwicklung, etwa der Tuchindustrie.
Die von belgischen und deutschen Wissenschaftlern gemeinsam erstellte Studie untersucht neben den Rahmenbedingungen unterschiedlichste Aspekte dieser Gesellschaft von Migranten. Immer haben die Autoren dabei die Menschen, ihre Chancen und Schicksale im Blick. Sie zeigen, dass vor und nach 1800 im Raum zwischen Aachen und Verviers nicht vordringlich Grenzen und nationalstaatliche Ressentiments bestimmend waren, sondern viel stärker mikro- und makroökonomische Bedingungen das Leben der Menschen beeinflussten.
Doch die Geschichte soll nicht abstrakt bleiben: Das Buch wird ergänzt durch eine Reiseroute auf den Spuren der Migration. Vorgestellt werden zudem die wichtigsten Archive in Belgien und Deutschland.

Descripción

Der Landschaftsverband Rheinland. Rheinische Archivberatung - Fortbildungszentrum Brauweiler berät etwa 350 Archive und bietet nichtstaatlichen Archiven seine Serviceleistungen an.

Índice

  • Cover Eine Gesellschaft von Migranten
  • Inhalt
  • Vorworte.
  • Eine Gesellschaft von Migranten! Une société de migrants! Een samenleving van migranten!
  • Zum Buch: Ein Grenzüberschreitendes Projekt und sein Ergebnis
  • Einführung
  • Kleinräumige Migration in der Tuchregion Aachen zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Aspekte der Forschung
  • Die politischen Verhältnisse zwischen Maas und Rhein von 1780 bis 1820
  • Zünftige Handwerkswirtschaft, protoindustrieller Arbeitsmarkt und der Weg zur Fabrik in der Tuchregion zwischen Aachen und Verviers
  • Eine Gesellschaft von Migranten? Bemerkungen zu den Migrationsstrukturen in der Region
  • Burtscheid um 1800. Migrationserfahrung und Integration in einem Manufakturort
  • Ein Wirtschaftsraum bleibt erhalten! Migration in der Tuchregion Aachen-Verviers im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert
  • Das ›Rote Haus‹ in Monschau. Eine ›Dezentrale Manufaktur‹ im Fokus eines mobilen Arbeitsmarktes
  • Auf den Spuren der Migranten
  • Auf den Spuren der Migranten. Reiseziele zwischen Aachen und Verviers in der belgisch-deutschen Grenzregion
  • Migration gut bewahrt. Archive und Quellen zur Migration
  • Archive und Quellen zur kleinräumigen Migration im Grenzgebiet Aachen-Eupen-Verviers im 19. Jahrhundert
  • Résumé
  • Migration et intégration d’ouvriers du secteur textile dans la région frontalière entre la Belgique, les Pays-Bas et l’Allemagne au début du 19e siècle
  • Migratie en integratie van textielarbeiders in de grensregio tussen België, Nederland en Duitsland in het begin van de 19de eeuw
  • Anhang
  • Quellen | Literatur | Internetadressen
  • Abbildungsnachweis
  • Autoren

Otros documentos de esta serie

    Títulos relacionados