Comprar acceso. Iniciar sesión

Bildungswege zu »1968«

Eine Kollektivbiografie des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes

Andrea Wienhaus

Cite this publication as

Andrea Wienhaus, Bildungswege zu »1968« (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839427774

Tracked since 05/2018

7
downloads

Descripción / Abstract

Dieses Buch stellt populäre Thesen über die Protestbewegung und eine »68er Generation« in Frage.
Andrea Wienhaus' Untersuchung konkreter Akteur_innen von »1968« geht erstmals über Einzelpersonen hinaus: Anhand einer Kollektivbiografie von Mitgliedern des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes im Umfeld der Freien Universität Berlin nimmt sie die Herkunft und Bildungswege einer zentralen Gruppierung der Studentenbewegung in den Blick.
Es zeigt sich, dass es sich bei der untersuchten Gruppe keineswegs um einen biografisch außergewöhnlichen Teil der Studierenden jener Zeit gehandelt hat - dass aber die Demokratisierungsbestrebungen in der jungen Bundesrepublik Einfluss nahmen auf das Selbstverständnis dieser Akteur_innen.

Descripción

Andrea Wienhaus (Dr. phil.) lehrt Historische Bildungsforschung an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Geschichte der Universität sowie Bildungsgeschichte der frühen Bundesrepublik.

Reseña

Besprochen in:

sehepunkte, 15/2 (2015), Sebastian Voigt
Erziehungswissenschaftliche Revue, 14/2 (2015), Frank Ragutt

Índice

  • Cover Bildungswege zu »1968«
  • Danksagung
  • I. EINLEITUNG
  • 1. Thema der Arbeit
  • 2. Forschungsstand und Erkenntnisinteresse
  • 3. Das zu untersuchende Kollektiv: Der SDS
  • 4. Theoretischer Rahmen und Analyseperspektiven
  • 5. Methodisches Vorgehen
  • II. KOLLEKTIVBIOGRAFIE
  • 1. Geburtsjahrgänge, Familienstand, Geschlecht
  • 2. Regionale Herkunft und Mobilität
  • 3. Soziale Herkunft und familiale Situation
  • 4. Bildungswege bis zur Hochschulreife
  • 5. Bildungswege nach Erwerb der Hochschulreife
  • Zwischenfazit
  • III. KONSTRUKTIONEN EINES AKADEMISCHEN SELBST
  • 1. Vorüberlegungen zu einer inhaltlichen Analyse der Lebensläufe
  • 2. Identischer Aufbau und variierende Komplexität der Lebensläufe
  • 3. Bildungsthemen
  • 4. Gesellschaftliche und schulische Entwicklungen
  • 5. Facetten eines historisch akkumulierten Bildungsbegriffs
  • 6. Akademisches Selbst als Spiegel von pluralisierten Bildungskonzepten
  • Fazit
  • Quellen- und Literaturverzeichnis

Otros documentos de esta serie

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor