Comprar acceso. Iniciar sesión

Computergestützte, formative Leistungsdiagnostik in Primar- und Sekundarschulen - Ein Forschungsüberblick zu Entwicklung, Implementation und Effekten

Uwe Maier

Cite this publication as

Uwe Maier, Computergestützte, formative Leistungsdiagnostik in Primar- und Sekundarschulen - Ein Forschungsüberblick zu Entwicklung, Implementation und Effekten (08.12.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0340-4099, 2014 #1, S.69

Tracked since 05/2018

77
accesses

Descripción / Abstract

Digitale Informations- und Kommunikationstechnologien eröffnen neue Möglichkeiten, diagnostisches Handeln im schulischen Kontext zu gestalten. Es gibt bereits eine umfangreiche Forschung zur Nutzung von Computern für standardisierte Testverfahren. Die Nutzung von Computern, Internet und mobilen Endgeräten für eine formative Leistungsdiagnostik in Schulen ist jedoch gering. Dieser Beitrag gibt einen internationalen Forschungsüberblick zu empirischen Studien, die sich mit der Entwicklung, der Implementation und den Effekten computergestützter, formativer Leistungsdiagnosen in der Schule beschäftigen. In einer systematischen Literaturrecherche wurden 37 relevante und in begutachteten Zeitschriften publizierte Studien identifiziert, nach Kriterien analysiert und zu einem narrativen Forschungsüberblick zusammengestellt. Schulpraktisch einsetzbare Systeme und gut abgesicherte Leistungseffekte findet man vor allem bei der computergestützten Diagnose und Förderung überwiegend prozeduralisierter Basisfertigkeiten. Ebenso zeichnen sich interessante Entwicklungen im Bereich der Diagnose konzeptuellen Wissens ab. Die Nutzbarmachung computergestützter, formativer Diagnostik für die tägliche Unterrichtspraxis bleibt jedoch ein großes Desiderat.



Schlüsselwörter: Leistungsmessung, Computer, e-Assessment, technologiebasierte Diagnostik, formative Leistungsdiagnostik





This article investigates how new developments in ICT might support formative assessment in primary and secondary education. Commercialized online learning is growing rapidly and new digital devices (e.g. tablets, netbooks, etc.) open new ways for mobile e-learning in primary and secondary classrooms. However, German schools are still reluctant in implementing individualized digital learning and harnessing the power of mobile digital devices for formative assessment. This paper provides a systematic qualitative review of the international research literature on computer-based formative assessment in primary and secondary schools. The 37 studies which fit the research criteria show a broad range of computer-based assessment tools and empirical research approaches. They indicate that diagnostic systems for basic skills in math and reading have substantial impact on student achievement. Another promising branch of computer-based, formative assessment involves diagnosing conceptual learning processes in science and math education. However, there is still a lack of empirical field research on the implementation of computer-based, formative assessment in German primary and secondary education.



Keywords: Educational assessment, formative evaluation, computer assisted testing, computer use in education, achievement tests

Otros documentos del mismo número

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor