Comprar acceso. Iniciar sesión

Berufsbildung und Geschlecht - Historische Entwicklungslinien und aktuelle Bezüge

Christine Mayer

Cite this publication as

Christine Mayer, Berufsbildung und Geschlecht - Historische Entwicklungslinien und aktuelle Bezüge (2009), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 2191-8325, 2009S.1

Tracked since 05/2018

41
downloads

Descripción / Abstract

Das Thema Berufsbildung und Geschlecht ist in der Berufsbildungs- wie auch in der Frauen- und Geschlechterforschung von eher marginaler Bedeutung, obgleich die Geschlechtersegregation ein zentrales strukturelles Element der beruflichen Bildung ist. Im Mittelpunkt der historischen Analyse stehen zwei Entwicklungsstränge, die sich auf der Grundlage zweier divergierender Berufskonzepte im Rahmen der institutionellen Ausgestaltung des modernen Berufsbildungswesens herausgebildet haben. Insbesondere am Berufskonzept der Frau und dessen Transformationen wird näher ausgeführt, wie dieses Konzept das Bildungs- und Ausbildungsverständnis im 19. und frühen 20. Jahrhundert prägte und die beruflichen Ausbildungs- und Erwerbsmöglichkeiten von Frauen konfigurierte. Die neueren Entwicklungstendenzen in der Berufsbildung verdeutlichen, dass die im letzten Drittel des 19. Jahrhunderts für weibliche Jugendliche entstandenen schulischen Berufsbildungswege und institutionellen Ausbildungsformen von struktureller Bedeutung für das berufliche Bildungswesen waren.



Inhalt:

1. Einleitung und Problemstellung

2. Berufsbildung und Berufskonzept

3. Die Transformation des Berufskonzeptes der Frau

4. Entwicklung und Institutionalisierung schulischer Berufsbildungswege für die weibliche Jugend

5. Entwicklung und Ausdifferenzierung der Ausbildungs- und Erwerbsmöglichkeiten für die schulentlassene Jugend im 19. Jahrhundert und frühen 20. Jahrhundert

6. Neuere Entwicklungstendenzen in der Berufsbildung

Literatur

Otros documentos del mismo número

    Títulos relacionados

      Otros títulos del mismo autor