Max Weber revisited: Zur Aktualität eines Klassikers

Cite this publication as

Thomas Schwinn (Hg.), Ulrich Bachmann (Hg.), Max Weber revisited: Zur Aktualität eines Klassikers (2023), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISBN: 9783779976134

310
accesses

Description / Abstract

Welche neuen Perspektiven gewinnt man mit der Soziologie Max Webers für die Analyse einer in die Krise geratenen Demokratie und welche für »neue«, supranationale politische Institutionen? Wie lässt sich die Rationalisierungsbegrifflichkeit für die Analyse einer alles durchdringenden Digitalisierung oder der rasanten Quantifizierung des Sozialen fruchtbar machen? Welche Bedeutung kommt der Entzauberungsproblematik, welche einem entfesselten Kapitalismus in spätmodernen Gesellschaften zu? Internationale Weber-Forscher:innen fragen nach dem Mehrwert einer weberschen Perspektive auf aktuelle Problemlagen in Gegenwartsgesellschaften und nach deren Bedeutung für eine globale Soziologie.

Description

Dr. Ulrich Bachmann ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Max-Weber-Institut für Soziologie der Universität Heidelberg. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte umfassen unter anderem Gegenwartsdiagnosen, Gesellschaftstheorie und die Soziologie Max Webers.
Dr. Thomas Schwinn ist Professor für Allgemeine und Theoretische Soziologie an der Universität Heidelberg. Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte umfassen unter anderem die Soziologie Max Webers, Differenzierungs- und Ungleichheitstheorie sowie Multiple Modernities.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Einführung. Max Weber in der aktuellen Diskussion und Rezeption
  • 1. Max Weber und die Gesellschaft des 21. Jahrhunderts
  • Entfesselter Kapitalismus? Zur Kritik eines verbreiteten Denkmusters im Anschluss an Max Weber
  • Problematische Prognosen. Religion im säkularen Zeitalter
  • Von der Gesellschaft als Maschine zur Gesellschaft der Algorithmen. David Hilbert, Alan Turing und Max Weber revisited
  • Wissenschaft als Beruf in Zeiten von fake news und Expertenkritik
  • Max Weber und die Demokratie
  • Max Weber zur Europäischen Union. Ein Gedankenexperiment
  • Max Weber und die Soziologie der Quantifizierung: relevance lost?
  • Max und Marianne
  • Max Weber: Interpret der Moderne. Eine Diskussion
  • 2. Max Weber in der Welt
  • Weber Today in the Anglophone World
  • Die Luso-Brasilianische Moderne. Entwicklungsgeschichte und Beiträge der Weber-Rezeption in Brasilien zum Weber-Paradigma
  • Die »Kulturbedeutung« der Religion. Max Weber und der Islam
  • Die Weber-Rezeption in Russland
  • Max Weber und das Narrativ der fehlenden geistigen Grundlage des »modernen« Japans. Eine Ideengeschichte des Ethos-Begriffs
  • Revisiting Weber’s Actual and Potential Reception in the Chinese Context. Reception Process and Disciplinary Effect
  • Tradition und Moderne in China. Anmerkungen zu einer Debatte
  • Wo steht die Max-Weber-Forschung heute? Rück- und Ausblick
  • Die Autorinnen und Autoren

Related titles