Purchase access. Login

Beiblatt 5 der DIN VDE 0100

Cite this publication as

Beiblatt 5 der DIN VDE 0100 (2019), VDE Verlag, Berlin, ISBN: 9783800751211

Tracked since 05/2018

126
downloads

Extract

Table of content

  • Beiblatt 5 der DIN VDE 0100
  • Ihre Meinung zählt!
  • Impressum
  • Inhalt
  • Vorwort
  • 1 Einführung
  • 1.1 Vorstellung des Beiblatts 5 der DIN VDE 0100
  • 1.2 Änderungen
  • 1.3 Anwendung
  • 2 Kurzschlussberechnung
  • 2.1 Begriffe und Definitionen
  • 2.2 Verfahren der Ersatzspannungsquelle
  • 2.3 Kurzschlussimpedanzen der Betriebsmittel
  • 3 Umwandlung der Netzformen
  • 3.1 Reihen- und Parallelschaltung
  • 3.2 Stern-Dreieck-Umwandlung
  • 3.3 Berechnung der Kurzschlussströme
  • 4 Anwendungsbereiche
  • 4.1 Anwendungsbereich 1
  • 4.2 Anwendungsbereich 2
  • 4.3 Anwendungsbereich 3
  • 5 Bestimmung der Schleifenimpedanz
  • 5.1 Beispiel für ein TN-System
  • 5.2 Beispiel für ein TT-System
  • 6 Bemessung der Schutzeinrichtung
  • 7 Bestimmung der Leiterquerschnitte
  • 7.1 Beispiel: Zuleitung einer Verteilung
  • 7.2 Beispiel: Motorzuleitung
  • 8 Überprüfung auf Schutz bei Überlast
  • 9 Überprüfung auf Schutz bei Kurzschluss
  • 9.1 Allgemeines
  • 9.2 Zulässige Kurzschlussdauer
  • 9.3 Schutz bei Kurzschluss im Zeitbereich tk < 0,1 s
  • 9.4 Grafische Darstellung des Schutzes bei Kurzschluss
  • 9.5 Maximale Kurzschlussstromstrombelastung am Anfang des Stromkreises
  • 9.6 Mindestens erforderlicher Fehlerstrom Ik erf bei einem Fehler am Ende des Stromkreises
  • 10 Beispiele zu Überlast und Kurzschluss
  • 10.1 Endstromkreis
  • 10.2 Unterverteilung (UV)
  • 10.3 Hauptverteilung (HV)
  • 10.4 Transformator
  • 11 Überprüfung der max. Leitungslänge
  • 11.1 Berechnung der max. zulässigen Kabel- und Leitungslänge
  • 11.2 Berechnung der max. Leitungslänge in vereinfachter Art für die Praxis
  • 11.3 Bestimmung der Leiterendtemperatur Je am Ende der Fehlerzeit tF
  • 12 Spannungsänderung in elektrischen Netzen
  • 12.1 Koordination des Spannungsfalls
  • 12.2 Genaue Berechnung des Spannungsfalls
  • 12.3 Spannungsfall in Drehstromnetzen
  • 12.4 Berechnung des Spannungsfalls in Wohnungen
  • 12.5 Berechnung des Spannungsfalls in Gleichstromkreisen
  • 12.6 Normierte Werte für den Spannungsfall
  • 12.7 Angabe des Spannungsfalls in Normen
  • 12.8 Beispiele
  • 12.9 Leitungsimpedanz
  • 12.10 Spannungsfallberechnung nach DIN VDE 0100-520
  • 12.11 Zusammenfassung
  • 13 Überprüfung der Selektivität
  • 13.1 Einführung
  • 13.2 Begriffe
  • 13.3 Nachweis der Selektivität durch Kennlinien
  • 13.4 Grenzstrom bei Selektivität
  • 13.5 Diskussion der Selektivität mit unterschiedlichen Überstromschutzeinrichtungen
  • 13.6 Selektivität zwischen MCB, SH und Sicherungen
  • 13.7 Beispiel zur Selektivität
  • 13.8 Zusammenfassung
  • 14 Betriebsmitteldaten und Tabellen
  • 14.1 Grenzlängen für Fehlerschutz und Schutz bei Kurzschluss von Schmelzsicherungen der Betriebsklasse gG
  • 14.2 Grenzlängen für Fehlerschutz und Schutz bei Kurzschluss von Leitungsschutzschaltern der Charakteristik B
  • 14.3 Grenzlängen für Fehlerschutz und Schutz bei Kurzschluss von Leitungsschutzschaltern der Charakteristik C
  • 14.4 Maximal zulässige Kabel- und Leitungslängen bei einem Spannungsfall von 3 %
  • 15 Normen
  • Literatur
  • Formelzeichen
  • Abkürzungen
  • Indizes
  • Formelzeichen in der Elektrotechnik (IEC 60027)
  • Stichwortverzeichnis
  • Zum Autor

Related titles