Purchase access. Login

Identitäten im Konflikt

Palästinensische Erinnerung an die Nakba 1948 und deren Wirkung auf die dritte Generation

Katharina Kretzschmar

Cite this publication as

Katharina Kretzschmar, Identitäten im Konflikt (2019), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839447871

Tracked since 05/2018

35
downloads

Description / Abstract

»Nakba« bedeutet »Katastrophe« und bezeichnet aus arabischer Sicht die erste Eskalation des Konflikts zwischen Juden und Palästinensern 1948. Wer den heutigen Nahostkonflikt verstehen will, muss auch die Bedeutung der Nakba als wichtigen Bestandteil des palästinensischen Selbstverständnisses und die damit verbundene intergenerationelle Weitergabe von Erinnerungen berücksichtigen. Den Einfluss dieses Erbes auf die sogenannte dritte Generation untersucht Katharina Kretzschmar interdisziplinär anhand ausführlicher biografischer Interviews mit Palästinensern aus Israel, der Westbank und dem Gazastreifen. Ihre Interviewpartner gehören der Generation an, die die Zukunft des Nahen Ostens maßgeblich mitgestalten wird.
Mit einem Vorwort von Wolfgang Benz.

Description

Katharina Kretzschmar, Historikerin und Philologin, arbeitet in den Museen Tempelhof-Schöneberg Berlin. Sie promovierte in Geschichte bei Wolfgang Benz und Nina Baur an der TU Berlin. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören Erinnerungsformen und -prozesse, Biografieforschung und methodisch die Oral History mit einem Fokus auf die deutsche Zeitgeschichte und den Nahen Osten.

Table of content

  • Cover
  • Inhalt
  • Danksagung
  • Vorwort
  • Die Nakba und ihr Gegenwartsbezug
  • Erinnerung und Identität
  • Das problemzentrierte Interview zur Rekonstruktion individueller Erfahrungsräume
  • Die Nakba und ihr Einfluss auf die dritte Generation
  • „Wenn du nicht brav bist, dann erleben wir eine zweite Nakba“
  • Anhang
  • Literatur

More of this series

    Related titles

      More of this author(s)