Adult Protective Services in the United States

Joy Swanson Ernst

Cite this publication as

Joy Swanson Ernst, Adult Protective Services in the United States (18.04.2024), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1610-2339, 2019 #4, p.343

7
accesses

Description / Abstract

Der Aufsatz gibt einen Überblick über die historischen Entwicklungen, die Arbeitsweise und die zentralen Herausforderungen der Adult Protective Services (APS). APS ist ein soziales Dienstleistungs- und Unterstützungssystem für ältere Erwachsene und Erwachsene mit Behinderungen in USA, die in der Gefahr sind, missbraucht, vernachlässigt oder ausgebeutet zu werden. Es ist das wichtigste Programm in den USA, das auf diese Problemlagen reagiert hat und zielt auf die Aufarbeitung und Verringerung entsprechender Risiken. Basierend auf einem Verständnis, das sich an der Selbstbestimmung der Adressat*innen orientiert, untersucht APS Missbrauchs- und Vernachlässigungsfälle und arbeitet eng mit dem Sozial-, Gesundheits- und Justizsystem zusammen. Durch eine kritische Analyse des APS werden die Herausforderungen des Schutzes älterer Menschen vor Missbrauch und Vernachlässigung dargelegt

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)