Open Access

GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 2-2010

Download
Download

Cite this publication as

GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 2-2010 (2010), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1868-7245, 2010 #2,

Description

GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft bietet der Frauen- und Geschlechterforschung sowie den Gender Studies ein fachübergreifendes Forum für wissenschaftliche Debatten, aber auch für die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis. Das Spektrum der Zeitschrift umfasst gesellschaftliche und kulturelle Themen – dem multidisziplinären Charakter der Zeitschrift entsprechend werden soziologische, erziehungswissenschaftliche, politikwissenschaftliche, ökonomische, kulturwissenschaftliche und historische Analysen aufgegriffen, die dem interdisziplinären Charakter der Geschlechterforschung entsprechen. Dabei geht es überdies um die Analyse lokaler, regionaler und globaler Einflüsse auf Geschlechterbeziehungen und -verhältnisse. Die Zeitschrift GENDER ist offen für unterschiedliche Positionen. Theoretische Auseinandersetzungen und Kontroversen sind ebenso erwünscht wie empirische Studien. Von Interesse sind hierbei insbesondere Studien, die ihren Blick auf soziale und kulturelle Veränderungen richten und das Handlungspotenzial jenseits tradierter geschlechtlicher Zuschreibungen ausloten.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Content
  • Vorwort: Bruchhagen/Koall/Kortendiek/Nentwich/Offenberger: Geschlechtertheorie und Diversity Management
  • Schwerpunkt
  • Amstutz: Diversity Management: theorie- und politikfern? Für Mehrstimmigkeit in der Konzeptualisierung von Diversity Management
  • Kutzner: Diversity Management zwischen Ökonomisierung und Gleichstellungspolitik
  • Rulofs/Dahmen: Gender und Diversity im Sport – Konkurrenz oder Verstärkung?
  • Hofmann: Lernperspektiven für ein nachhaltigkeitsorientiertes Gender- und Diversitätsmanagement
  • Kahlert: Triadische Karriereberatung in der Wissenschaft – ein neues Konzept der Politik der Chancengleichheit
  • Aus Forschung, Politik & Praxis
  • Leicht-Scholten/Wolffram: Managing Gender and Diversity Mainstreaming an Hochschulen im Spannungsfeld zwischen Theorie und Praxis
  • Hörmann: Organisationaler Wandel durch genderorientiertes Qualitätsmanagement – Reflexionen über den Veränderungsprozess in einer Volkshochschule
  • Offener Teil
  • Gamsjäger: Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Gewalt im Geschlechterverhältnis
  • Schlüter/Harmeier: Gender-Rätsel in der zielgruppenorientierten Gesundheitsbildung an Volkshochschulen
  • Tagungsbericht
  • Nowottnick Chebout/Smykalla: Diversity als Diskurs: Exklusion inklusive?! Bericht über eine internationale Konferenz vom 15.–17. Juli 2009 in Istanbul
  • Kriszio: Wissenschaft und Geschlecht. Karrieren und Barrieren auf dem Weg an die Spitze. Fachtagung in Hamburg vom 18.–19. Februar 2010
  • Rezensionen
  • Löchel: Christa Binswanger, Margaret Bridges, Brigitte Schnegg, Doris Wastl-Walter (Hrsg.), 2009: Gender Scripts. Widerspenstige Aneignung von Geschlechternormen. Frankfurt am Main, New York: Campus. 279 Seiten. 29,90 Euro
  • Hauch: Ilse Lenz (Hrsg.), 2008: Die Neue Frauenbewegung in Deutschland. Abschied vom kleinen Unterschied. Eine Quellensammlung. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 1 200 Seiten. 49,90 Euro
  • Dippelhofer-Stiem: Mechtild Oechsle, Helen Knauf, Christiane Maschetzke, Elke Rosowski, 2009: Abitur und was dann? Berufsorientierung und Lebensplanung junger Frauen und Männer und der Einfluss von Schule und Eltern. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwisse
  • Gruhlich: Sigrid Metz-Göckel, Dobrochna Kalwa, A. Senganata Münst, 2010: Migration als Ressource. Zur Pendelmigration polnischer Frauen in Privathaushalte der Bundesrepublik. Opladen & Farmington Hills: Verlag Barbara Budrich. 366 Seiten. 29,90 Euro

Related titles