Open Access

dms – der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management 2-2013

Download
Download

Cite this publication as

dms – der moderne staat – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management 2-2013 (2013), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1865-7192, 2013 #2,

Tracked since 05/2018

245
downloads

Description / Abstract

der moderne staat – dms – Zeitschrift für Public Policy, Recht und Management trägt zum interdisziplinären Diskurs bei. Die Zeitschrift wendet sich an die Wissenschaft – Politikwissenschaft, Verwaltungswissenschaft, Rechtswissenschaft, Betriebswirtschaftslehre, Finanzwissenschaft, Organisationssoziologie und -psychologie – wie an die Praxis – Management in Verwaltung und Unternehmen.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Editorial
  • Schwerpunkte der bisherigen Ausgaben
  • Europa
  • Scharpf: Die Euro-Rettung als Demokratieproblem
  • Höpner: Ein Währungsraum und viele Lohnregime
  • Schwerpunkt: Public Private Partnership und Collaborative Governancedms –
  • Sack: PPP zwischen politischem Projekt, medialer Diskussion und administrativer Routine – Zur Einführung
  • Ambrosius: Die Entwicklung Öffentlich-Privater Partnerschaften seit den 1980er Jahren, die fördernden und die hindernden Faktoren
  • Straßheim: Collaborative Governance: Mehrebenendynamiken und Mechanismen des Wandels
  • Papenfuß: Organisatorische Public Private Partnerships: Bestandsaufnahme, Entwicklungsmuster und Forschungsperspektiven
  • Winkelmann: Erfolgsfaktoren von vertraglichen PPP-Projekten auf kommunaler Ebene
  • Krumm: Parlamentarische Kontrolle von öffentlich-privaten Partnerschaften
  • Wewer: Eine Blaupause für Deutschland?
  • Abhandlungen
  • Hupe: Dimensions of Discretion: Specifying the Object of Street-Level Bureaucracy Research
  • Bandau: Wer zahlt für die Krise? ‒ Die Politik der Schuldenbekämpfung in Island und Großbritannien
  • Stolzenberg/Heinelt: „Die Griechen von NRW“. Kommunale Rettungsschirme der Bundesländer
  • Geißler: Neue Steuerungsinstrumente in den Landesverwaltungen
  • Fraenkel-Haeberle: Die Demokratie „demokratisieren“: Experimente der Bürgerbeteiligung in den italienischen Regionalgesetzen

Related titles