Purchase access. Login

Gesprächskompetenzen Auszubildender fördern

Konzeption und Wirkung eines Lernarrangements in einer gewerblich-technischen Berufsausbildung

Maria König

Cite this publication as

Maria König, Gesprächskompetenzen Auszubildender fördern (2019), W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783763960422

Tracked since 05/2018

72
downloads

Description / Abstract

Neue Prüfungsstrukturen in den industriellen Metall- und Elektroberufen sowie den Industrieberufen rücken die kommunikativen Kompetenzen in den Vordergrund. Ein Beispiel ist die Prüfungsvorbereitung auf das auftragsbezogene Fachgespräch. Wie kann Gesprächskompetenz im Rahmen der Ausbildung unterstützt und gefördert werden?

In ihrer Dissertation beschreibt Maria König die Konzeption des von ihr entwickelten Lernarrangements, das sie mit gewerblich-technischen Auszubildenden umgesetzt hat. Sie zeigt, wie nachhaltige Wirkungen erzielt werden und wie die mündliche Kommunikationsfähigkeit gefördert werden kann.

Description

Dr.in Maria König promovierte an der Universität Magdeburg. Sie arbeitet als Fachkraft im Bildungswesen der Volkswagen AG.

Table of content

  • BEGINN
  • Danksagung
  • Inhalt
  • Abkürzungsverzeichnis
  • Abstract
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Problemstellung und Zielsetzung
  • 1.2 Vorgehensweise
  • 2 Relevanz der mündlichen Kommunikations­fähigkeit in der gewerblich-technischen Berufsausbildung
  • 2.1 Forschungsstand zum Konstrukt der mündlichen Kommunikation
  • 2.2 Notwendigkeit der Neugestaltung der Prüfungsstruktur der industriellen Metall- und Elektroberufe
  • 2.3 Neue Leitprinzipien der Kompetenzermittlung
  • 2.4 Merkmale der Neugestaltung
  • 3 Entwicklung des theoretischen Konstruktes
  • 3.1 Handlungskompetenz als übergeordnetes Konstrukt
  • 3.2 Kommunikative Kompetenz als Teilaspekt der beruflichen Handlungskompetenz
  • 3.3 Genese eines Konstrukts zur mündlichen Kommunikationsfähigkeit
  • 4 Konzeption des Lernarrangements
  • 4.1 Lerntheoretische Fundierung und Auswahl des didaktischen Modells zur Konzeption des Lernarrangements
  • 4.2 Anwendung des didaktischen Modells auf das Lernarrangement
  • 4.3 Zusammenfassende Darstellung des Lernarrangements
  • 5 Operationalisierung des theoretischen Konstrukts
  • 5.1 Forschungsleitende Arbeitshypothesen
  • 5.2 Charakterisierung der Kategorien
  • 5.3 Definition der Indikatoren in den Kategorien
  • 6 Empirische Untersuchung
  • 6.1 Vorstellung des Forschungsdesigns
  • 6.2 Datenerhebung
  • 6.3 Datenauswertung
  • 6.4 Diskussion der Gütekriterien
  • 7 Diskussion der Forschungsergebnisse
  • 7.1 Hypothesenprüfung
  • 7​.2 Reflexion der Beobachtungsergebnisse
  • 7​.3 Reflexion der methodischen Ergebnisse
  • 7​.4 Grenzen der Forschungsstudie
  • 8 Schlussbetrachtungen
  • 8.1 Ableitung von Handlungsempfehlungen
  • 8.2 Fazit und Ausblick
  • Literaturverzeichnis
  • Rechtsquellen
  • Abbildungsverzeichnis
  • Tabellenverzeichnis
  • Anhang
  • A1 Strukturmodell systematischer Lehr-Lernprozesse in der dualen Berufs­bildung
  • A2 Beispiele des Clustern des Feedbacks zu den ersten Kurzfachgesprächen
  • A3 Lernmittel zur Vorbereitung auf das Lernarrangement
  • A4 Lernmittel für die Gruppenarbeitsphase
  • A5 Literaturverzeichnis des Lernmittels für die Gruppenarbeitsphase
  • A6 Beispiele für erstellte Flipcharts
  • A7 Übersicht der Indikatoren und Items
  • A8 Beispielhafte Beschreibungen der Ausprägungsgrade
  • A9 Beobachtungsbogen
  • Autorin

More of this series

    Related titles

      More of this author(s)