Purchase access. Login

GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 1/2019

Cite this publication as

GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft 1/2019 (2019), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISSN: 1868-7245, 2019 #1,

Tracked since 05/2018

2
downloads

Description

GENDER – Zeitschrift für Geschlecht, Kultur und Gesellschaft bietet der Frauen- und Geschlechterforschung sowie den Gender Studies ein fachübergreifendes Forum für wissenschaftliche Debatten, aber auch für die Kommunikation zwischen Wissenschaft und Praxis. Das Spektrum der Zeitschrift umfasst gesellschaftliche und kulturelle Themen – dem multidisziplinären Charakter der Zeitschrift entsprechend werden soziologische, erziehungswissenschaftliche, politikwissenschaftliche, ökonomische, kulturwissenschaftliche und historische Analysen aufgegriffen, die dem interdisziplinären Charakter der Geschlechterforschung entsprechen. Dabei geht es überdies um die Analyse lokaler, regionaler und globaler Einflüsse auf Geschlechterbeziehungen und -verhältnisse. Die Zeitschrift GENDER ist offen für unterschiedliche Positionen. Theoretische Auseinandersetzungen und Kontroversen sind ebenso erwünscht wie empirische Studien. Von Interesse sind hierbei insbesondere Studien, die ihren Blick auf soziale und kulturelle Veränderungen richten und das Handlungspotenzial jenseits tradierter geschlechtlicher Zuschreibungen ausloten.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhaltsverzeichnis
  • Content
  • Vorwort: Kamphans/Baader/Beaufaÿs: Hochschule und Geschlecht
  • Schwerpunkt
  • Sembritzki/Thiele: Geschlechterunterschiede bei Karrierewegen von FachhochschulprofessorInnen: eine empirische Bestandsaufnahme
  • Binner/Weber: Zwischen ‚Exzellenz‘ und Existenz. Wissenschaftskarriere, Arbeits- und Geschlechterarrangements in Deutschland und Österreich
  • Hendrix/Mauer/Niegel: Karrierehindernis Geschlecht? Zum Verbleib von Frauen in der Hochschulmedizin
  • Deigert: Exklusiv: akademischer Alltag im deutschsprachigen Universitätsroman. Eine gendersensible praxeologische Analyse
  • Aufsätze: Offener Teil
  • Haller: Implizites Geschlecht – Kleidergrößen in zeitgenössischer Kindermode
  • Monz/Cornelißen: „Die Kinder gehören zur Mutter!?“ – Implizite Genderkonzepte und deren Bedeutung für die Genese von Wohnarrangements und Arbeitsteilung nach einer Trennung
  • Hofmeister/Mölders/Deininger/Kapritza: Für welche ‚Natur/en‘ sorgen wir? Kritisch feministische Perspektiven auf aktuelle Care-Debatten im sozial-ökologischen Kontext
  • Zwengel: Die Separierung der Geschlechter. Ihre Relevanz für Interaktionen zwischen Geflüchteten und ehrenamtlich für sie Engagierten
  • Rezensionen
  • Borysławska: Helma Lutz/Anna Amelina, 2017: Gender, Migration, Transnationalisierung. Eine intersektionelle Einführung. Bielefeld: transcript. 216 Seiten. 16,99 Euro
  • Hackfort: Daniela Gottschlich, 2017: Kommende Nachhaltigkeit. Nachhaltige Entwicklung aus kritisch-emanzipatorischer Perspektive. Baden-Baden: Nomos. 576 Seiten. 62 Euro
  • Heinrich: Bärbel Schomers, 2018: Coming-out – Queere Identitäten zwischen Diskriminierung und Emanzipation. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich. 300 Seiten. 38 Euro
  • Höher: Babette Mölders, 2018: Mentoring zur Begleitung des Übergangs vom Studium in den Beruf. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich. 380 Seiten. 43 Euro

Related titles