Resozialisierung neu denken

Wiedereingliederung straffällig gewordener Menschen als gesamtgesellschaftliche Aufgabe

Cite this publication as

Marie-Therese Reichenbach (Hg.), Sabine Bruns (Hg.), Resozialisierung neu denken (2018), Lambertus Verlag, Freiburg, ISBN: 9783784131092

6233
accesses
367
quotes

Description / Abstract

Resozialisierung hat im Justizvollzug eine bereits im Strafvollzugsgesetz verankerte zentrale Bedeutung. Sie wird als vorrangiges Vollzugsziel verstanden.

In diesem Prozess kommt der Profession Soziale Arbeit in der Straffälligenhilfe eine besondere Rolle zu. Doch was heißt dies für den oder die Sozialarbeiter_in im Gefängnis? Er muss einerseits individuelle Problemlösungen entwickeln und andererseits die problemverursachenden oder -ermöglichenden Rahmenbedingungen in den unterschiedlichen gesellschaftspolitischen Kontexten beeinflussen und verändern. Diese unterschiedlichen Dimensionen der sozialprofessionellen Bearbeitung von sozialen Problemen im Bereich Straffälligenhilfe werden in dem hier vorliegenden Buch beleuchtet.

Die zweite Auflage wurde erweitert um Beiträge zu den Entwicklungen und Erfahrungen in Nordirland, zu ethischen Fragen zur Betreuung von Menschen nach begangenen Sexualstraftaten und zu besonderen Erfordernissen für lebensältere Haftentlassene.

Table of content

  • Resozialisierung neu denken
  • Inhalt
  • Einleitung
  • 1 Wir und die Gesellschaft − Bin ich drin?
  • 2 Resozialisierung zwischen Recycling und Resonanz
  • 3 Brauchen wir ein Resozialisierungsgesetz?
  • 4 Sinnvolle und technikbasierte Alternativen zum Vollzug der Freiheitsstrafe in geschlossenen Institutionen
  • 5 Straffälligenhilfe und Kirche in den Niederlanden
  • 6 Person und Würde des straffällig gewordenen Menschen
  • 7 „Übergangsmanagement als gesamtgesellschaftliche Aufgabe“
  • 8 Was leistet die Straffälligenhilfe? Chancen in Freiheit!
  • 9 Das Projekt INSA „Integration straffälliger Menschen in Arbeit“
  • 10 Familiensensibler Strafvollzug
  • 11 Frauen sind anders − Männer auch
  • 12 Vielfalt im Vollzug Straffälligenhilfe in der Einwanderungsgesellschaft
  • 13 Kultursensible Straffälligenhilfe
  • 14 Beratungsgespräche zu dritt
  • 15 Rehabilitation and The Northern Ireland Experience
  • 16 „Sympathy for the devil“?
  • 17 „Ich bin ein Knacki und alt. Wen gibt es noch von früher und wer braucht mich†¯noch?“
  • Die Autorinnen und Autoren

Related titles