Purchase access. Login

Körper, Bewegung und Schule. Teil 2

Schulprofile bewegter Schulen und Praxis bewegten Lernens

Cite this publication as

Klaus Moegling(Hg.), Reiner Hildebrandt-Stramann(Hg.), Ralf Laging(Hg.), Körper, Bewegung und Schule. Teil 2 (2013), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISBN: 9783847414179

Tracked since 05/2018

419
downloads
34
quotes

Description / Abstract

Bildung ist auf die Klärung des Selbstverhältnisses zur Welt gerichtet, ohne die leiblich-sinnliche Dimension bleibt sie ein pädagogischer Torso, der sowohl die Chancen eines anderen Lernens als auch das Bewegungsbedürfnis sowie sinnlich-leibliche Erfahrungen vernachlässigt. Auch führt die Vernachlässigung der Leibthematik zu einer tendenziell entfremdeten Situation für Lernende, wenn sie den größten Teil der Woche so tun müssen, als hätten sie keinen Körper, wären sie nur das Gehirn, das auf dem Körper aufsitzt, der wiederum die meiste Zeit diszipliniert auf einem halben Quadratmeter Arbeitsplatz positioniert ist.
Zwei kompakte Herausgeberbände informieren zu den verschiedenen Facetten von Körperlichkeit und Bewegung in der Schule:

Im ersten Band finden sich die theoretischen Grundlagen, Forschungsergebnisse und Diskussionen zur ‚Bewegten Schule‘.
Im zweiten Band findet sich die praktische Umsetzung einer ‚bewegten Schule‘: Lernen mit dem Körper in verschiedenen Fächern, aber auch veränderte Formen des Sportunterrichts; Modelle ‚bewegter Schulen‘, ‚mobiles Klassenzimmer‘ und bewegungsfreundliche Gestaltung der Schulräume und des Schulgeländes, gesundheitsbezogene Angebote, Theater und Tanz.

Table of content

  • Cover
  • Körper, Bewegung und Schule. Teil II: Schulprofile bewegter Schulen und Praxis bewegten Lernens
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1: Den Körper und die Bewegung in das schulpädagogische Denken holen. Zur Einführung. (Reiner Hildebrandt-Stramann/ Ralf Laging/ Klaus Moegling)
  • Teil I - Schulprofile bewegter Schulen
  • 2: Bewegte, gesunde Schule Niedersachsen. Am Beispiel der Fridtjof-Nansen-Schule mit dem Schulprofil: Bewegung und Gesundheit (Hermann Städtler)
  • 3: Bewegte Schule - Schule in Bewegung. Elemente der Glocksee Schule (Dieter Hermann)
  • 4: Eine inklusive Schule ist eine bewegte Schule. Das Beispiel der Sophie-Scholl-Schule Gießen (Wiltrud Thies)
  • 5: Ganztagesschule in Bewegung. Ein Schulportrait des Lise-Meitner-Gymnasiums in Böblingen (Barbara Mayer)
  • Teil II - Praxis bewegten Lernens
  • 6: Bewegtes Lernen im Mathematik- und Deutschunterricht in der Grundschule. Bewegung zur Lernorganisation und zur Themenerschließung nutzen (Heike Beckmann)
  • 7: Körper und Bewegung im Lernprozess: Werkstattlernen (Klaus Wichmann)
  • 8: (Trend-)Sporträume sind gewinnbringend für jede Schule. Hinweise zur Gestaltung von (Trend-)Sporträumen in Ganztagsschulen (Ahmet Derecik)
  • 9: Das Mobile Klassenzimmer. Ein Konzept %91Unterricht in Bewegung zu bringen%8F (Barbara Sobczyk)
  • 10: Orientalisch tanzen - oder: Primarschülerinnen die Türe zu einer fremden Tanzkultur öffnen! (Elke Gramespacher)
  • 11: Projekt "Gesundheitstag" in der Sekundarstufe II (Sibylle Brinkmann/ Klaus Moegling)
  • 12: Theater als Teil kultureller Schulentwicklung (Christian Kammler)
  • 13: Durch Bewegung erziehen. Bewegter Unterricht als Mittel der Umsetzung einer erzieherischen Leitidee des Schulkonzeptes. (Markus Janssen)
  • 14: Türkische Sitzecke in einer offenen Ganztagsgrundschule. Schulräume als interkulturelle Bewegungsräume (Ahmet Derecik)
  • 15: "Das war zu doll" - Reflexionen einer Leichtkontakt-Boxsport-AG an einer Förderschule (Arwed Marquardt)
  • 16: Nordsee schlägt Wellen. Tanzen als schulisches Projekt (Brigitte Heusinger von Waldegge)
  • 17: Ästhetische Bildung in der hessischen Lehrerbildung. Aisthetisch-ästhetische Erfahrungsbildung als zentrales Moment schulischen Lernens (Andreas Brenne)
  • U4

More of this series

    Related titles