Purchase access. Login

Beziehungen in Schule und Unterricht. Teil 2

Soziokulturelle und schulische Einflüsse auf pädagogische Beziehungen

Cite this publication as

Natalie Fischer(Hg.), Carina Tillack(Hg.), Janina Fetzer(Hg.), Beziehungen in Schule und Unterricht. Teil 2 (2014), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISBN: 9783847414339

Tracked since 05/2018

625
downloads
20
quotes

Description / Abstract

Positive Sozialbeziehungen in der Schule sind nicht nur wichtige Voraussetzungen für schulisches Lernen, sondern gelten in Bezug auf das Wohlbefinden sowie die physische und psychische Gesundheit als relevante Ressource. Dennoch wurde dieser Aspekt im Kontext von Schule seitens der Bildungsforschung lange Zeit vernachlässigt. Der vorliegende Band (Teil 2) der Reihe „Beziehungen in Schule und Unterricht“ nimmt in diesem Zusammenhang Gelingensbedingungen von pädagogischen Beziehungen unter Einbezug von Perspektiven aus sowohl der Bildungspraxis als auch der Bildungsforschung in den Fokus. Dabei werden neben Einflüssen der Schul- und Unterrichtskultur auf die erlebte Beziehungsqualität auch Zusammenhänge mit dem soziokulturellen Hintergrund der Akteure thematisiert. Durch die Beschreibung und Erfassung institutioneller und individueller Bedingungen schulischer Beziehungsqualität leistet das Buch einen wichtigen Beitrag zu einem aktuell zunehmend wichtigeren Themenkomplex, dem eine bedeutende Relevanz zugesprochen wird.

Description

Carina Tillack ist seit 2016 tätig in der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), Regionalstelle Schleswig Holstein (LiGa – Lernen im Ganztag). Von 2011 bis 2016 war sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Arbeitsgruppe Empirische Bildungsforschung (bei Prof. Dr. Hans Peter Kuhn) an der Universität Kassel und seit 2013 in der Redaktion der Schulpädagogik-heute tätig.



Janina Fetzer war von 2011 bis 2013 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Kassel im Bereich Schulpädagogik mit den Schwerpunkten Schul- und Unterrichtsentwicklung sowie Sekundarstufe I. Heute ist sie im Personalwesen tätig.



Prof. Dr. Natalie Fischer ist seit 2014 Professorin für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Soziale Beziehungen in der Schule. Seit 2006 arbeitet sie in unterschiedlichen Funktionen in der Studie zur Entwicklung von Ganztagsschulen (StEG) mit.

Table of content

  • Cover
  • Beziehungen in Schule und Unterricht. Teil 2
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • I. Einleitende Kapitel
  • Schule – Ort der Begegnung, Stätte des Menschseins? - Ulrike Lichtinger
  • Soziales Lernen, Disziplin und Schulkultur
  • Soziales Lernen in der Schule: der Compassion-Ansatz
  • Dyadic trust relations between teachers and students –an empirical study about conditions and effects of perceivedtrustworthiness in the classroom from a differentialperspective
  • II.SOZIALE BEZIEHUNGEN INVERSCHIEDENEN SCHULFORMEN
  • Beziehungen in der Ganztagsschule – aus Sicht vonLehrkräften und Schüler/innen
  • Soziale Beziehungen in der Ganztagsschule – AusgewählteErgebnisse der Studie zur Entwicklung vonGanztagsschulen (StEG)
  • Soziale Kompetenzen von Montessori-Schülern amEnde der Sekundarstufe I – ein Vergleich mitSchülern an Regelschulen
  • III.UNTERRICHTSGESTALTUNG
  • Fördert kooperatives Lernen die sozialen Kompetenzenvon Schülerinnen und Schülern?
  • Die Rolle von Klassenklima und Rückmeldungen fürSelbstkonzept, Motivation und Leseleistung bei Kindernim Grundschulunterricht – Ergebnisse aus einerempirischen Studie
  • Durch das Formulieren von Zielen mit Lernenden inBeziehung kommen, Motivation fördern und Ressourcenwecken
  • Leistungsbewertung im Offenen Unterricht
  • IV.SOZIOKULTURELLE EINFLÜSSE
  • Welche Rolle spielt die elterliche Motivation für dieSchulleistung der Schüler/innen unterschiedlicher soziokulturellerHerkunft am Ende der vierten Jahrgangsstufe?
  • Lehrkräfte mit Migrationshintergrund und Schüler/innen mit Migrationshintergrund – eine besondereBeziehung?
  • Zum Einfluss schulischer Beziehungen auf die Identifikationtürkischstämmiger Jugendlicher mit Deutschland−Ergebnisse einer bundesweiten Schülerbefragung
  • U4

More of this series

    Related titles