Purchase access. Login

Transparenz im Unterricht und in der Schule. Teil 1

Theorie und Praxis transparenten Unterrichts und transparenter Schulorganisation

Cite this publication as

Klaus Moegling(Hg.), Sabrina Schude(Hg.), Transparenz im Unterricht und in der Schule. Teil 1 (2016), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISBN: 9783847414414

Tracked since 05/2018

2
downloads

Description / Abstract

Transparenz meint die Durchschaubarkeit und damit Verstehbarkeit von unterrichtlichen Zielen, Prozessen und Ergebnissen, bezieht sich im schulpädagogischen Kontext aber auch auf schulorganisatorische Strukturen und Prozesse. Transparenz beinhaltet große Chancen im Hinblick auf die Motivation und die Beteiligung. Intransparenz bedeutet oftmals Machtanhäufung und manchmal auch Machtmissbrauch im Unterricht und in der Schule. Dennoch ist die Transparenz-Thematik sehr ambivalent zu analysieren: Im Unterricht und in der Schule müssen auch eigene, dem handelnden Subjekt vorbehaltene Räume und Privatsphären erhalten bleiben, um den ‚gläsernen Schüler‘ bzw. den ‚gläsernen Lehrer‘ zu vermeiden. Erst ein gut ausbalanciertes Verhältnis von Transparenz und Intransparenz kann zu lernförderlichen Bedingungen und identitätsgeleiteten Handlungsstrategien im herrschaftsbezogenen Kontext der Schule führen. Der erste Teilband bezieht sich auf theoretische und schulpraktische Beiträge zur Transparenz-Thematik.

Description

Klaus Moegling, Prof. Dr. habil. Redaktionsmitglied von Schulpädagogik-heute (verantw.), Mitherausgeber der Schriftenreihe ‚Theorie und Praxis der Schulpädagogik‘, von 2006-2009 apl. Professur am Fachbereich Erziehungswissenschaften der Universität Marburg, seit 2010 apl. Professur am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel, Studiendirektor im Studienseminar für Gymnasien in Kassel, Lehrer an der Jacob-Grimm-Schule Kassel, Habilitation in Sportwissenschaft (Universität Hamburg), Habilitation in Politikdidaktik (Universität Frankfurt).

Sabrina Schude, Dr. Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Zentrum für Lehrerbildung der  Universität Kassel, Redaktionsmitglied von Schulpädagogik-heute. Nach ihrer Tätigkeit als Pädagogische Mitarbeiterin in einer Jugendbegegnungs- und Bildungsstätte in Belgien arbeitete sie bis 2013 als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Trier und promovierte an der Universität des Saarlandes. Forschungsschwerpunkte: Leistungsängstlichkeit, Forschendes Lernen, Studien- und Lernwerkstattarbeit.

Table of content

  • Cover
  • Transparenz im Unterricht und in der Schule
  • Inhaltsverzeichnis
  • 1 Zur Relevanz des Themas ‚Transparenz‘ für Unterrichtund Schule. Ein Vorwort (Moegling/ Schude)
  • I Theoretische und didaktische Grundlagen
  • 1 Transparenz im Unterricht und in der Schule –Eine problemorientierte Einführung. (Moegling/ Schude)
  • 3 Schulische Strukturen und Transparenz (Hanna Kiper)
  • 4 Transparenz in der Schulorganisation (Jürgen Friedrich)
  • 5 Die Bedeutung von Transparenz für unterrichtlicheLernprozesse (Susanne Jurkowski)
  • 6 Die Unterrichtsvorbereitung für einen transparentenUnterricht (Ilona Esslinger-Hinz)
  • 7 Transparenz in Schule und Unterricht: Pädagogischpsychologische Zugänge und Handlungsempfehlungen (Thies/ Misamer/ Aurin/Hackbart)
  • 8 „Der kleine Schuss Anarchie, der viele Entwicklungsprojektedurchzieht, ist kein Malheur“ –Ein E-Mail-Interview zum Thema ‚Transparenz im Unterricht und inder Schule (Hilbert Meyer)
  • II Transparenz in der Praxis
  • 9 Transparenz als Herausforderung und Chance –Möglichkeiten und Grenzen einer transparenten Kommunikationvon Schulleitungen (Stefan Alsenz)
  • 10 Transparenz in der Schulorganisation im Rahmenpotentialorientierter Schulentwicklungsmaßnahmen (Horst Zeinz)
  • 11 Transparenz als wirksamer Faktor schulischer Transition (Daniel Mays)
  • 12 Transperenz und Rückmelde-Kultur (Wolfgang Fehr)
  • 13Transparenz im Lehr-Lernprozess herstellen –ein Prozessmodell als Handlungsgerüst für die Gestaltung vonLehr-Lernprozessen auf dem Weg zum kompetenzorientiertenUnterricht ( Christoph Maitzen)
  • 14 Wie sehen die Lernenden ihren Unterrichtserfolg?Evaluation im Politikunterricht als Transparenz schaffendeMaßnahme (Schäfer/ Schneider/ Deutscher/ Moegling)
  • 15 Transparente Erkenntniswege im forschendenPhysikunterricht:Transparenz im Kontext der 6 Prinzipien forschendenLernens. (Oyrer/ Reitinger)
  • 16 Transparenz im politisch-sozialwissenschaftlichenUnterricht –Formen und Mittel der transparenten Unterrichtsgestaltung (Andreas Füchter)
  • 17 Transparenz im Schriftspracherwerb durch FamilyLiteracy am Beispiel von „LIFE – Lesen in Familieerleben“ (Wiescholek / Hilkenmeier/ Buhl)
  • 18 Transparenz beim fächerübergreifenden Lernen –Ein notwendiges Kriterium für die Intensivierungfächerübergreifender Lernprozesse (Klaus Moegling)
  • U4

More of this series

    Related titles