Purchase access. Login

Was sind gute Schulen? Teil 2

Schulprofile und Unterrichtspraxis

Cite this publication as

Klaus Moegling(Hg.), Swantje Hadeler(Hg.), Gabriel Hund-Göschel(Hg.), Was sind gute Schulen? Teil 2 (2016), Verlag Barbara Budrich, 51379 Leverkusen, ISBN: 9783847414452

Tracked since 05/2018

146
downloads
4
quotes

Description / Abstract

Der zweite von vier Teilbänden zur Frage „Was sind gute Schulen?“ bezieht sich in einem ersten Teil auf Schulprofile, Konzeptionen und Strukturen einer guten Schule im nationalen und internationalen Kontext. In einem zweiten Teil werden nationale und internationale Schulinitiativen ausführlich hinsichtlich ihrer schulpraktischen Realisierung analysiert. In einem dritten Teil werden Unterrichtskonzeptionen und Unterrichtsprojekte guten Unterrichts in einer guten Schule vorgestellt.

Description

Gabriel Hund-Göschel: Redaktion von „Schulpädagogik-heute“, Lehrer für Politik und Wirtschaft und ev. Religion an der Georg-Christoph-Lichtenberg- Schule in Kassel, dort auch als Fachvorsitzender und in der erweiterten Schulleitung tätig, außerdem Fortbildner im Bereich der Kompetenzorientierung an Schulen.


Swantje Hadeler: Promotion an der Universität Kassel (2013, Fachbereich Humanwissenschaften), berufliche Tätigkeit bei der senatorischen Behörde für Soziales, Kinder, Jugend & Frauen der Hansestadt Bremen (2015) und inzwischen am Niedersächsischen Landesinstitut für schulische Qualitätsentwicklung (NLQ), Redaktion von „Schulpädagogik-heute“.



Apl. Prof. Dr. Klaus Moegling: Geb. 1952, Professur am Fachbereich Gesellschaftswissenschaften der Universität Kassel, Habilitationen in Politikwissenschaft und Sportwissenschaften, Studienseminar für Gymnasien in Kassel, Jacob-Grimm-Schule Kassel.

Table of content

  • Cover
  • Was sind gute Schulen? Teil 2
  • Inhaltsübersicht
  • 1. Zur Einführung (Gabriel Hund-Göschel/ Swantje Hadeler/ Klaus Moegling)
  • Teil I - Schulprofile ,guter Schulen‘ im nationalen und internationalen Kontext
  • 2. From West to East Coast – Ausgewählte US-amerikanische High Schools im Vergleich (Anna Maria Loffredo)
  • 3. RIVER’s Satellite Schools (Indien) – Schule ohne Grenzen (Ralf Girg)
  • 4. Jede Stimme zählt! Die Demokratische Schule Hadera als Beispiel einer tiefgreifenden Humanisierung und Demokratisierung von Schule (Meital Hershkovich/ Toni Simon)
  • 5. Illeret Nomadic Education System (INES) – Mobile Schulen für die Daasanach-Nomaden im Norden Kenias (Theresa Stamm / Ruth Würzle)
  • 6. Qualität der dualen kaufmännischen Berufsausbildung des Berufsbildungszentrums der Deutschen Schule Quito (DSQ) (Simon Keiling)
  • 7. Lernen und Verantwortung: für sich selbst und die Gemeinschaft. Das pädagogische Konzept der Offenen Schule Waldau Kassel (Gerhard Vater)
  • 8. Schule anders erleben – Die Evangelische Jakobusschule (Kerstin Weber)
  • 9. Lernprozesse aktiv nachhaltig gestalten: Schulentwicklung an der Alemannenschule Gemeinschaftsschule Wutöschingen (Johannes Zylka / Margret Ruep)
  • 10. Reformschule Kassel – Grundlagen eines reformpädagogischen Schulkonzeptes (Elke Hilliger/ Robert Brettschneider)
  • 11. Alle mitnehmen – jede Schülerin und jeder Schüler ist wichtig. Förderliche Lernbedingungen am Elsensee-Gymnasium (Astrid Wasmann)
  • 12. Wie die Idee einer inklusiven Schule gelingen kann – das Beispiel der Heliosschule – Inklusive Universitätsschule der Stadt Köln (Meike Kricke/ Marion Hensel)
  • 13. Building global changemakers!? – Das UWC Robert Bosch College als Schule für Völkerverständigung (Marlene Kowalski)
  • Teil - II Bildungsinitiativen zur ,guten Schule‘
  • 14. Lernen mit Lernleitern – Schulentwicklungskonzeptionen aus Rishi Valley (Thomas Müller)
  • 15. Gute Schulen in Tansania – Erste Ergebnisse eines Projekts zur Bekämpfung von Schulgewalt (Margit Stein)
  • 16. Cooperatives Offenes Lernen – Qualitätskriterien für COOL-Schulen (Michael Csongrady/ Martina Piok/ Beatrice Winkler/Gabriele Salzgeber)
  • 17. Wege zur guten Schule: Ein Blick auf die Entwicklungsinitiative Schulqualität Allgemeinbildung (Andrea Völkl / Karin da Rocha)
  • 18. Schulentwicklung braucht Gewaltprävention (Jutta Wedemann)
  • 19. Pädagogische Maßnahmen für eine gelingende Verzahnung von Elementar- und Primarbereich (Ulrike Beate Müller)
  • 20. Kinder und Jugendliche brauchen „Flügel“ – Kultur als Partner von Schulen (Tabea Golgath)
  • 21. Lernreisen – ein Vorschlag für die Lehramtsausbildung (Jakob Erichsen)
  • Teil III - Guter Unterricht in einer guten Schule
  • 22. Was heißt hier guter Unterricht in einer guten Schule? Ein Vergleich von Projektunterricht und lehrergelenktem Unterricht
  • 23. Ein Schuljahr mit einer Sprachlernklasse – „... und wir haben immer viel zusammen gelacht ...“ (Agnes Kuchenbecker)
  • 24. Materialien als zentrales Element im Offenen Unterricht im Rahmen der Schulentwicklung (Nicola Hericks)
  • 25. Wie können Tablets guten Unterricht fördern? Ein Praxisbericht aus einer Grundschule (Steffi Zander / Anne Behrens)
  • Literatur
  • Verlagsprogramm
  • U4

More of this series

    Related titles