Purchase access. Login

Die Bedeutung digitaler Medien für Jugendliche mit Fluchterfahrung. Zwischen jugendtypischen und migrationsbasierten Nutzungsformen und -bedarfen

Freya-Maria Müller and Henrike Friedrichs-Liesenkötter

Cite this publication as

Freya-Maria Müller, Henrike Friedrichs-Liesenkötter, Die Bedeutung digitaler Medien für Jugendliche mit Fluchterfahrung. Zwischen jugendtypischen und migrationsbasierten Nutzungsformen und -bedarfen (2018), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 1432-6000, 2018 #04, p.316

Tracked since 05/2018

82
accesses

Description / Abstract

Abstract: Die Analyse von qualitativen leitfadengestützten Interviews mit 14- bis 19- jährigen Geflüchteten haben eine Vielzahl jugendtypischer medialer Nutzungsweisen aufgezeigt. Für Jugendliche mit Fluchterfahrung stellen digitale Medien und hierbei vor allem Social Media ebenso wie für in Deutschland aufgewachsene Jugendliche Identifikationsangebote im Zuge der Identitätsarbeit parat. Daneben bestehen auch explizit Nutzungsformen und -bedarfe, die aus der eigenen Flucht- bzw. Migrationserfahrung resultieren.

Schlüsselwörter: Flucht und Medien, Jugend und Social Media, Medienpädagogik

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)