Purchase access. Login

ZfG. Zeitschrift für Grundschulforschung

Cite this publication as

ZfG. Zeitschrift für Grundschulforschung (2017), Verlag Julius Klinkhardt, 83670 Bad Heilbrunn, ISSN: 1865-3553, 2017 #2,

Description

Zeitschrift für Grundschulforschung. Bildung im Elementar und Primarbereich. Thema: Mehrsprachigkeit

Table of content

  • ZfG Zeitschrift für Grundschulforschung. Bildung im Elementar und Primarbereich. 2-2017 Thema: Mehrsprachigkeit
  • Titelei
  • Impressum
  • Inhaltsverzeichnis
  • Sara Fürstenau: Migrationsbedingte Mehrsprachigkeit als Gegenstand der Grundschulforschung
  • 1. Einführung
  • 2. Grundschulpädagogische Vergewisserung
  • 3. Forschungsüberblick
  • 4. Zusammenfassung
  • Literatur
  • Franziska Egert: Die Wirkung von Sprachförderung im Deutschen für mehrsprachige Kinder in Kindertageseinrichtungen
  • 1. Sprachförderung in Kindertageseinrichtungen
  • 2. Methode
  • 3. Ergebnisse
  • 4. Diskussion
  • Literatur
  • Claudine Kirsch & Giovanni Cicero: Catanese Sprachbiographien und ihre Bedeutung in multilingualen Kontexten. Eine Fallstudie aus Luxemburg
  • 1. Einleitung
  • 2. Sprachbiographien in der pädagogischen Praxis
  • 3. Methodologie
  • 4. Sprachbiographische Betrachtung am Fallbeispiel Daniel
  • 5. Diskussion und Schlussfolgerungen
  • Literatur
  • Anna Pomykaj & Nina Hogrebe: Sprachkompetenzen von Kindern zu Schulbeginn – die Bedeutung von Bildungs- und Erziehungspartnerschaften im Elementarbereich im Kontext von Mehrsprachigkeit
  • 1. Bildungs- und Erziehungspartnerschaften in der frühen Kindheit
  • 2. Sprachkompetenzen von ein- und mehrsprachigen Kindern
  • 3. Wirksamkeit von Bildungs- und Erziehungspartnerschaften
  • 4. Bildungs- und Erziehungspartnerschaften und kindliche Sprachkompetenzen – eine empirische Annäherung
  • 5. Diskussion
  • Literatur
  • Muhammed Akbulut, Lena Bien-Miller & Anja Wildemann: Mehrsprachigkeit als Ressource für Sprachbewusstheit
  • 1. Einleitung
  • 2. Theoretischer und empirischer Hintergrund
  • 3. Methodik
  • 4. Ergebnisse
  • 5. Diskussion und Ausblick
  • Literatur
  • Anja Steinbach: „Also in meiner Klasse wird natürlich Deutsch gesprochen“ – kritische Anfragen an institutionalisierte Handlungsroutinen im Kontext von Mehrsprachigkeit
  • 1. Einleitung
  • 2. Theoretische Rahmung: Migrationspädagogische neolinguizismuskritische Perspektiven auf Schule als Bildungsinstitution
  • 3. Methodisches Vorgehen
  • 4. Ergebnisse: Sichtweisen und Praktiken von Lehrpersonen im Kontext von Mehrsprachigkeit
  • 5. Diskussion: Zur Notwendigkeit einer Sensibilisierung für schulische Neolinguizismusroutinen in der Lehrerinnen- und Lehrerbildung
  • Literatur
  • Edith Niederbacher & Markus P. Neuenschwander: Wie elterliche Selbstwirksamkeitsüberzeugungen und Lehrpersonenerwartungen die Leistungsentwicklung von Grundschulkindern mit unterschiedlicher Familiensprache erklären
  • 1. Einleitung
  • 2. Methode
  • 3. Ergebnisse
  • 4. Diskussion
  • Literatur
  • Ingrid Gogolin: Ist Mehrsprachigkeit gut oder schlecht? Ein Standpunkt in einer vielleicht nie endenden Kontroverse ...
  • Vorbemerkung
  • 1. Überlieferungen
  • 2. Einige jüngere Befunde zur Mehrsprachigkeit
  • Nachbemerkung
  • Literatur
  • Laura Venitz & Franziska Perels: Empirische Überprüfung eines Modells der Selbstregulation für das Vorschulalter
  • 1. Einleitung
  • 2. Theoretischer Rahmen
  • 3. Methode
  • 4. Ergebnisse
  • 5. Zusammenfassung und Diskussion
  • 6. Fazit und Ausblick
  • Literatur
  • Angela Bauer: Wie gehen Grundschülerinnen und Grundschüler mit der Idee der Selbstorganisation ihrer Themen und Konflikte im Klassenrat um?
  • 1. Einleitung
  • 2. Das pädagogische Konzept ‚Klassenrat‘
  • 3. Klassenrat aus Sicht der empirischen Forschung – ein Spannungsfeld
  • 4. „Erzählt doch mal vom Klassenrat!“ – Das methodische Vorgehen
  • 5. Unterschiedliche Formen der Bewältigung der Selbstorganisation des Klassenrates
  • 6. Fazit
  • Literatur
  • Markus Dresel, Sabine Martschinke, Bärbel Kopp, Anita Tobisch & Stephan Kröner: Zur Bedeutung des Unterrichts für die Koppelung von sozialer Herkunft und Schulleistung: Ergebnisse einer Studie im Grundschulunterricht im Fach Deutsch
  • 1. Einleitung
  • 2. Herkunftsassoziierte Leistungsdisparitäten und Stellschrauben für die Entkoppelung von Herkunft und Leistung
  • 3. Fragestellungen und Hypothesen
  • 4. Methode
  • 5. Ergebnisse
  • 6. Diskussion
  • Literatur
  • Fahimah Ulfat: Facetten von Religiosität und Gottesbezügen in Narrationen muslimischer Schülerinnen und Schüler im Grundschulalter – eine empirische Studie
  • 1. Einleitung
  • 2. Forschungsstand
  • 3. Desiderat und Fragestellung
  • 4. Methodisches Design
  • 5. Zentrale empirische Befunde
  • 6. Diskussion
  • Literatur
  • Doris Bühler-Niederberger: Kindheitsforschung – zwischen Hinwendung zum Kind und Gesellschaftsanalyse Eine Antwort auf Sascha Neumann
  • Literatur
  • Rezension: Torsten Eckermann: "Wiebke Hortsch (2015): Sprachliche Bildung im Elementar- und Primarbereich. Ethnographische Feldstudien zur Transition von Kindern mit Migrationshintergrund in Deutschland und Finnland."
  • Rezension: Jana Maria Haus & Prof. Dr. Christina Siry: "Anne Gadow: Bildungssprache im wissenschaftlichen Sachunterricht: Beschreiben und Erklären von Kindern mit deutscher und anderer Familiensprache."
  • Rezension: Lena Brinkmann, Thorsten Bohl: "Georg Breidenstein und Sandra Rademacher: Individualisierung und Kontrolle."
  • Rückumschlag

Related titles