Purchase access. Login

Der Übergang in die Hochschule

Strategien, Organisationsstrukturen und Best Practises an deutschen Hochschulen

Cite this publication as

Angela Ittel(Hg.), Cornelia Driesen(Hg.), Der Übergang in die Hochschule (24.02.2019), Waxmann Verlag, 48159 Münster, ISBN: 9783830986454

Tracked since 05/2018

7
downloads

Table of content

  • Buchtitel
  • Impressum
  • Vorwort
  • Inhalt
  • Der Übergang Schule–Hochschule – eine Einführung in die Thematik (Cornelia Driesen & Angela Ittel)
  • 1. Der Übergang Schule–Hochschule: aktuell und relevant
  • 2. Perspektiven auf den Übergang Schule–Hochschule
  • 3. Exkurs: Empirische Untersuchung des Begriffsverständnisses Übergang Schule–Hochschule von Hochschulleitungen
  • 4. Herausforderungen für den Übergang Schule–Hochschule vonHochschulen
  • 5. Vorstellung der Beiträge des Herausgeberbandes
  • Literatur
  • Von der Schule ins Studium - Analytische und empirische Unterscheidungen (Peer Pasternack)
  • 1. Einstieg
  • 2. Schule und Hochschule: Grundunterscheidungen
  • 3. Spezifische Unterscheidungen
  • 4. Fazit
  • Literatur
  • Gestaltung von Übergängen ins Studium als Bestandteil eines hochschulischen Bildungsauftrages? Versuch einer historisch-systematischen Themeneinordnung (Detlef Gaus)
  • 1. Einführung
  • 2. Deutungsebene
  • 3. Struktur- und Prozessebene
  • 4. Ausblick
  • Literatur
  • Systematische Hilfestellung bei Bildungswegen mit kritischen Übergängen (Stefan Pohlmann & Gabriele Vierzigmann)
  • 1. Einleitung
  • 2. Kritische Übergänge
  • 3. Interventionsbereiche
  • 4. Ausblick
  • Literatur
  • Online-Self-Assessments zur Studienfachwahl –wie Hochschulen die Potenziale dieses Instrumentseffektiv nutzen können (Gundula Stoll)
  • 1. Einführung
  • 2. Die Potenziale des Instruments – warum bieten Hochschulen Self-Assessments an?
  • 3. Worin unterscheiden sich Self-Assessments? – Spezifische Funktionen
  • 4. Einbindung von Self-Assessments in die Organisationsstrukturen der Hochschule
  • 5. Zusammenfassung
  • Literatur
  • Zwischen Wettbewerb um Studierende und Mangelverwaltung von Studienplätzen (Martin Winter)
  • 1. Zwei widersprüchliche Tendenzen
  • 2. Das Verhältnis von Schule und Hochschule im Wandel
  • 3. Diagnose und Ausblick
  • Literatur
  • Frauen in das MINT-Studium – Ambivalenzen und Potenziale von hochschulischen Förderprozessen (Katharina Pöllmann-Heller & Clarissa Rudolph)
  • 1. Einleitung
  • 2. Geschlechterdifferenzen – Geschlechtergerechtigkeit: Ursachen und Hintergründe geschlechtsspezifischer Studienwahl
  • 3. MINT-Förderprogramme: Individualisierte Frauenförderung
  • 4. Ambivalenzen: Zwischen verkürzenden Homogenisierungen undnotwendigen Nachteilsausgleichen
  • 5. Intersektionalität als erweiternde Perspektive
  • 6. Fazit
  • Literatur
  • Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote beim Übergang von der Schule zur Hochschule - Eine Annäherung aus der Perspektive des lebenslangen Lernens (Ulf Banscherus)
  • 1. Einleitung
  • 2. Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote der Hochschulen beim Übergang von der Schule zum Studium
  • 3. Erwartungen der Hochschulen an Informations-, Beratungs- und Unterstützungsangebote
  • 4. Bewertung der bestehenden Angebote aus der Perspektive des lebenslangen Lernens
  • 5. Aktuelle Beispiele für (stärker) prozessorientierte Ansätze zur Begleitung des Übergangs zum Studium
  • 6. Gesamteinschätzung
  • Literatur
  • Studentische Heterogenität im Spiegel hochschulischer Homogenitätsorientierung – zur Komposition Studierender verschiedener Bildungswege und Studienberechtigungen und deren Implikationen für das Studium (Philipp Bornkessel, Sonja Heißenberg & Karste
  • 1. Einführung
  • 2. Datenbasis
  • 3. Ergebnisse
  • 4. Schluss
  • Literatur
  • Anhang
  • Strategieentwicklungsansätze für den Übergang Schule–Hochschule in Hochschulen - Eine empirische Untersuchung der Hochschulleitungsperspektive (Cornelia Driesen, Angela Ittel & Wolfgang Lukas)
  • 1. Einleitung
  • 2. Theoretisches Modell hochschulspezifischer Strategieentwicklungsansätze
  • 3. Forschungsstand zur Strategieentwicklung im Hochschulsystem
  • 4. Methodik
  • 5. Strategieentwicklung für den Übergang Schule–Hochschule aus Sicht von Hochschulleitungen
  • 6. Analyse, Diskussion und Ausblick
  • Literatur
  • 20 Jahre Schülerlabore an Hochschulenund anderen Einrichtungen - Eine wissenschaftlich fundierte Erfolgsgeschichte (Christoph Pawek)
  • 1. Einleitung
  • 2. Was sind Schülerlabore?
  • 3. Wirkungen von Schülerlaboren
  • 4. Das ideale Schülerlabor
  • 5. Abschließendes Plädoyer für mehr Schülerlabore (auch an Hochschulen)
  • Literatur
  • Die Etablierung des Orientierungsstudiums MINTgrün an der TU Berlin: strukturelle und akteursspezifische Rahmenbedingungen (Cornelia Raue & Christian Schröder)
  • 1. Einleitung
  • 2. Das Orientierungsstudium MINTgrün
  • 3. Politische Rahmenbedingungen
  • 4. Bisherige Weiterentwicklung des Orientierungsstudiums MINTgrün
  • 5. Zusammenschau empirischer Befunde
  • 6. Ausblick
  • Literatur
  • Schulprojekte in der Zentralen Studienberatung (Martin Scholz)
  • 1. Einleitung
  • 2. Was sind „Schulprojekte“?
  • 3. Historisch gewachsene Angebote für Schülerinnen und Schüler
  • 4. Studieninformation und Orientierung durch die Zentrale Studienberatung
  • 5. Unter einem Dach
  • 6. Zusammenfassung und Ausblick
  • Literatur
  • Das Schulbüro der TU Berlin – Vernetzungsstrukturen am Übergang Schule–Hochschule (Bettina Liedtke)
  • 1. Einführung
  • 2. Strukturen am Übergang Schule–Hochschule an der TU Berlin
  • 3. Zielgruppenspezifische Öffentlichkeitsarbeit
  • 4. Strategische Kooperationen und Mitgliedschaften
  • 5. Qualitätssicherung und Controlling
  • 6. Zusammenfassung und Ausblick
  • Literatur
  • Professionalisierung des Übergangs Schule–Hochschule als strategisches Programm (am Beispiel der Westfälischen Hochschule) (Marcus Kottmann)
  • 1. Hochschulen für den Bildungsaufstieg: Ausgangssituation der Westfälischen Hochschule
  • 2. Zentrale strategische Herausforderungen für die Westfälische Hochschule
  • 3. Professionalisierung von Lehre und Studium für Studierende aus weniger privilegierten Familien: Strategische Initiative FH-INTEGRATIV
  • 4. Paradigmenwechsel in der Förderung von Talenten als Strategieformat: Erste Ergebnisse
  • Literatur
  • Gut vorbereitet und orientiert ins Studium: Das College der BTU Cottbus-Senftenberg (Kathrin Erdmann, Matthias Koziol & Marlen Meißner)
  • 1. Hintergrund
  • 2. Das Zentrum für Studierendengewinnung und Studienvorbereitung – College
  • 3. Wirksamkeit des College-Konzepts
  • Literatur
  • Autorinnen und Autoren

Related titles