Purchase access. Login

Tüchtigkeit

Cite this publication as

Tüchtigkeit (2018), Ernst Reinhardt Verlag, 80639 München, ISBN: 9783497606795

Tracked since 05/2018

40
downloads

Table of content

  • BEGINN
  • Impressum
  • Vorwort
  • Inhaltsverzeichnis
  • Einleitung
  • I. Bedeutungsanalyse des Wortes "Tüchtigkeit"
  • 1. Das Erziehungsziel "Tüchtigkeit" in deutschenVerfassungen und im einfachen deutschen Recht
  • 2. "Tüchtigkeit" in pädagogischen Texten
  • 3. Sprachwissenschaftliche Auskünfte
  • 4. Bedeutungsähnliche Ausdrücke
  • II. Präzisierung des Begriffes "Tüchtigkeit"
  • 1. Widerspruch gegen die Abwertung des Erziehungszieles "Tüchtigkeit" als "Leerformel"
  • 2. Merkmale des Begriffes "Tüchtigkeit"
  • 3. Definition und Erläuterung
  • 4. Kritik der Einteilung von Tüchtigkeiten in deutschen Gesetzen
  • III. Anthropologische Voraussetzungen desErziehungszieles "Tüchtigkeit "
  • 1. Jeder Mensch ist seiner Natur nach auf Geformt-Werden durch Gesellschaft und Kultur sowie auf Selbst-Formung angewiesen
  • 2 . Die Habitualisierung normgemäßer Erlebnis- und Verhaltensweisen ist eine notwendige Bedingung für die Lebensbewältigung
  • 3 . Der Erwerb und die Aufrechterhaltung von moralischer Tüchtigkeit sind abhängig von einer relativ dauerhaften gesellschaftlichen Lebensordnung
  • IV. Bewertung des Erziehungszieles "Tüchtigkeit" im Vergleich mit konkurrierenden Erziehungszielen
  • 1. Vorzüge des Erziehungszieles "Tüchtigkeit"
  • 2. Grenzen des Erziehungszieles "Tüchtigkeit"
  • 3 . Konkurrierende Erziehungsziele und ihre Mängel
  • Schluß : Mut zur Tüchtigkeit! Mut zu Tugenden!
  • Literaturverzeichnis
  • Personenregister
  • Sachregister

Related titles