Purchase access. Login

„The Empire Strikes First“

Politische und religiöse Dimensionen von Protest am Beispiel der Punk-Band Bad Religion

Vanessa Kopplin

Cite this publication as

Vanessa Kopplin, Michael Fischer(Hg.), Knut Holtsträter(Hg.), „The Empire Strikes First“ (2016), Waxmann Verlag, 48159 Münster, ISSN: 1619-0548, 2015 #1, p.165

Description / Abstract

Mit Bad Religion gründete sich zu Beginn der Achtzigerjahre in Los Angeles eine Punk-Band, die weit über die Szene hinaus für ihre Sozialkritik bekannt wurde und deren Engagement sich bis in die Gegenwart fortsetzt. Aus sozialwissenschaftlicher Perspektive beleuchtet der vorliegende Beitrag anhand konkreter Songbeispiele politische, sozial- und religionskritische Botschaften und setzt sie in Beziehung zu dem Verhältnis von Politik und Religion in den USA. Dabei liegt der Fokus auf der Interpretation der Textebene und deren klanglicher Realisation. Flankiert wird die Analyse durch den Einbezug von Stellungnahmen der Bandmitglieder.

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)