Purchase access. Login

Englischsprachiges Schreiben und Publizieren in verschiedenen Fachkulturen

Wie deutschsprachige Forscher mit der Anglisierung der Wissenschaftskommunikation umgehen

Frank Rabe

Cite this publication as

Frank Rabe, Englischsprachiges Schreiben und Publizieren in verschiedenen Fachkulturen (2016), Narr Francke Attempto, 72070 Tübingen, ISBN: 9783823379850

Description / Abstract

Englisch ist die de facto Weltwissenschaftssprache. Wie aber gehen deutschsprachige Wissenschaftler mit der Dominanz des Englischen um? Das Buch gibt Antworten auf diese Frage, indem es auf der Grundlage von 36 Interviews mit Forschern verschiedener Fachkulturen untersucht, wie die Befragten selbst die sprachlichen und fachlichen Anforderungen englischsprachiger Veröffentlichungen einschätzen, welche Einstellungen und Sichtweisen sie gegenüber dem Englischen und Deutschen als Wissenschaftssprachen vertreten und wie sie den wissenschaftlichen Nachwuchs auf diese Situation vorbereiten.
Dabei wird Wissenschaft konsequent als sozial und institutionell verankerte kommunikative Tätigkeit modelliert und in einem gemischt qualitativen-quantitativen Ansatz untersucht.
Die Ergebnisse zeigen den Willen und die Fähigkeit der Forscher, sich den wandelnden Anforderungen der Wissenschaftswelt anzupassen. Gleichzeitig wird deutlich, dass sie beträchtliche zeitliche und finanzielle Investitionen tätigen müssen, um in einer zunehmend internationalisierten und anglisierten Wissenschaft zu bestehen.

Open access statement

Englisch ist die de facto Weltwissenschaftssprache. Wie aber gehen deutschsprachige Wissenschaftler mit dieser Dominanz des Englischen um? Das Buch gibt Antworten auf diese Frage, indem es auf Grundlage von ausführlichen Interviews mit Forschern verschiedenster Disziplinen untersucht, wie die Befragten selbst die sprachlichen und fachlichen Anforderungen englischsprachiger Veröffentlichungen einschätzen, welche Einstellungen und Sichtweisen sie gegenüber dem Englischen und Deutschen als Wissenschaftssprachen vertreten und wie sie den wissenschaftlichen Nachwuchs auf diese Situation vorbereiten.

Description

Frank Rabe hat an der Technischen Universität Braunschweig die Fächer Anglistik und Politikwissenschaften mit dem 1. Staatsexamen abgeschlossen. Anschließend war er am dortigen Englischen Seminar als wissenschaftlicher Mitarbeiter tätig und promovierte mit einer Arbeit aus dem Bereich der Angewandten Linguistik und Fremdsprachendidaktik. Er befindet sich derzeit im Berliner Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Sekundarschulen.

Extract

Table of content

  • BEGINN
  • Tabellenverzeichnis
  • Abbildungsverzeichnis
  • 1 Einleitung
  • 1.1 Die Globalisierung des Englischen als Wissenschaftssprache
  • 1.2 Englisch als Unterrichtssprache im Hochschulkontext
  • 1.3 Ansätze zur Untersuchung des Englischen als Wissenschaftssprache
  • 1.4 Politische Antworten auf die Dominanz des Englischen: Parallelsprachigkeit oder Laissez-faire?
  • 1.5 Sprachliche, kulturelle und materielle Ungleichheit
  • 1.6 Sprachwahl: Individuelle Entscheidung oder von außen determiniert?
  • 1.7 Diskursive Durchlässigkeit zwischen Wissenschaft und Gesellschaft
  • 1.8 Wissenschaftssprachen: Kulturneutral oder kulturtragend?
  • 1.9 Vorgehensweise und Kapitelübersicht
  • 2 Theoretische Zugänge zur sozialen Dimension der Wissenschaft
  • 2.1 Schreib- und wissenschaftstheoretischer Hintergrund
  • 2.2 Gemeinschaftskonzepte und ihre Bedeutung für eine soziokulturelle Perspektive auf Wissenschaft
  • 2.3 Diskurs- und Praxisgemeinschaft im Vergleich
  • 3 Beschreibung der empirischen Untersuchung
  • 3.1 Vorstellung des PEPG-Projekts
  • 3.2 Wahl und Begründung des Erhebungsverfahrens
  • 3.3 Methodik des Experteninterviews
  • 3.4 Vorbereitung und Durchführung der Interviews
  • 3.5 Auswertung der Daten
  • 4 Themenkomplex I: Anforderungen und Ressourcennutzung
  • 4.1 Sprachliche und fachliche Anforderungen an Wissenschaftler aus verschiedenen Disziplinen
  • 4.2 Wahrgenommene Probleme deutschsprachiger Wissenschaftler und ihre Ressourcennutzung
  • 5 Themenkomplex II: Einstellungen und Sichtweisen
  • 5.1 Konzeptionen von Mutter- und Nichtmuttersprachlichkeit in der Wissenschaft
  • 5.2 Einstellungen und Sichtweisen zu den Wissenschaftssprachen Englisch und Deutsch
  • 6 Themenkomplex III: Ausbildung und Sozialisation
  • 6.1 Maßnahmen zur Unterstützung von Nachwuchswissenschaftlern beim englischsprachigen Schreiben und Publizieren
  • 6.2 Überlegungen zur sprachlich-fachlichen Sozialisation des wissenschaftlichen Nachwuchses
  • 7 Fazit und Ausblick
  • 7.1 Anforderungen und Ressourcennutzung
  • 7.2 Einstellungen und Sichtweisen
  • 7.3 Ausbildung und Sozialisation
  • 7.4 Methodische Einschränkungen
  • 7.5 Schreibdidaktische Anknüpfungspunkte
  • 7.6 Forschungsperspektiven
  • 7.7 Publish in English or perish in German?
  • Literaturverzeichnis
  • Anhang
  • A Liste der Interviewpartner
  • B Interviewleitfaden der Hauptstudie
  • C Anschreiben
  • D Wissenschaftler-Sprachportrait: Ein Beispiel
  • E Darstellung des beruflichen und wissenschaftlichen Werdegangs
  • F Zusammenfassung
  • G Summary

Related titles

    More of this author(s)