Purchase access. Login

Alternierende Blicke auf Islam und Europa

Verletzung als Rationalität visueller Politik

Sarah Dornhof

Cite this publication as

Sarah Dornhof, Alternierende Blicke auf Islam und Europa (2017), Wilhelm Fink Verlag, 33098 Paderborn, ISBN: 9783846758670

Tracked since 05/2018

33
downloads

Description / Abstract

Figuren, Geschichten und Erzählformen aus islamischen Traditionskontexten finden heute auf vielfältige Art Eingang in kulturelle Praktiken in Europa und verändern den Blick auf Islam und Muslime. Der Islam ist immer seltener das konstitutive Außen; er wird Objekt komplexer Politiken, durch die Muslime in Europa anders gesehen werden, sich selbst anders sehen. Die Studie richtet den Fokus auf die Vielfalt, Konflikthaftigkeit und gegenseitige Veränderbarkeit von Blicken, Wahrnehmungsweisen und Sensibilitäten, durch die sich die Sichtbarkeit des Islams in Europa grundlegend verändert. Im Zentrum stehen Momente der Verletzung durch Bilder, die nicht als repressive, ausgrenzende Macht gefasst sind. Vielmehr werden sie im Rahmen politischer Rationalität analysiert, durch die Muslime auf vielfache Weise in die Arbeit an (den eigenen) Bildern, Blicken und Affekten in europäische Kulturpraxis eingebunden werden.

Table of content

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • INHALTSVERZEICHNIS
  • DANKSAGUNG
  • 1. VERLETZENDE BILDER – VERLETZTE BLICKE
  • Verletzung versus Kritik
  • 2. VERLETZUNG ALS POLITISCHE RATIONALITÄT
  • „Die Unschuld der Muslime“
  • „Die Wut der Muslime“
  • Die Performativität von verletzenden Bildern
  • Bild und Visualität im Islam
  • Im Angesicht der Karikaturen „Das Gesicht Mohammads“
  • Metabilder
  • „Der Islam ist mit Humor vereinbar“
  • 3. TRAUM UND TRAUMATA: DIE SATANISCHEN VERSE
  • Repräsentation und Sinnlichkeit der Bilder
  • Gottes Wort und Teufels Stimme
  • Bildlichkeit des Traums
  • Symptomatische Lektüre
  • Visualität und Sprache
  • Politik der Verletzung
  • Postkoloniale Übersetzungen
  • 4. ANDERE BLICKE
  • Die Wende zum Bild
  • Von Sichtbarkeit zu einem anderen Sehen
  • „Re-branding Muslims“
  • Zenith-Fotowettbewerb „Islam in Deutschland?“
  • Autonomie und Ehre
  • Jenseits orientalistischer Stereotype
  • „Wir vermissen ihn, denn wir erkennen ihn nicht mehr“
  • 5. DAS SEHEN KULTURELLER DIFFERENZ
  • Orientalismus und postkoloniale Kritik
  • Kultureller Rassismus
  • Rasse – Medium – Kunst
  • 6. KÖRPERBILDER UND SEMANTIKEN DER EINSCHREIBUNG
  • Unversehrte Körper
  • Kultureller Text und der Körper als Einschreibefläche
  • Poetik der Körper
  • Das Subjekt des Schreibens
  • Blicke auf den Schleier, Blicke durch den Schleier
  • Verschleierte Körper, verkörperte Schleier
  • Verkörperter Protest
  • 7. SEXUALITÄT UND DIFFERENZ
  • Verletzlichkeit und Gegen-Bilder
  • Blicke der Folter
  • Post-rassistische Aneignungen
  • 8. SCHLUSS
  • BIBLIOGRAPHIE
  • VERZEICHNIS DER ABBILDUNGEN

Related titles

    More of this author(s)