Purchase access. Login

Horizonte gegenwärtiger Ethik

Festschrift für Josef Schuster SJ

Cite this publication as

Paul-Chummar Chittilappilly(Hg.), Horizonte gegenwärtiger Ethik (2016), Verlag Herder, Freiburg, ISBN: 9783451848759

Tracked since 05/2018

2
downloads

Description / Abstract

Die moraltheologische Reflexion und Diskussion im Anschluss an das Zweite Vatikanische Konzil war insbesondere durch das Programmwort von der "autonomen Moral im christlichen Kontext" bestimmt. Ihr Anliegen ist eine überzeugende Grundlegung der theologischen Ethik, die auch auf kritische Nachfragen seitens der Philosophie Antwort zu geben vermag. Nur so lassen sich Fragen lehramtlicher Autorität in Sachen Moral und die vielen Sachfragen in den einzelnen Bereichsethiken beantworten. Besondere Brisanz verleiht diesen Fragen dabei der faktisch herrschende ethische Pluralismus in Wissenschaft und Gesellschaft.

Pater Josef Schuster SJ, langjähriger Professor für Moraltheologie an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt a. M., hat diese Herausforderungen in seinem Wirken angenommen. Aus Anlass seines 70. Geburtstages versammelt die Festschrift eine große Zahl von Beiträgen namhafter Fachvertreter zu grundlegenden Fragen wie auch zu brennenden Fragen der aktuellen theologisch-ethischen Diskussion. Dadurch eröffnet sie ein unvergleichliches Panorama gegenwärtiger Ethik.

Description

Paul Chummar (Chittilappilly) CMI, geb. 1949, Dr. theol., Priester, Tätigkeiten in der Seelsorge und als Dozent für Moraltheologie in Deutschland, Kenia und Indien.

Table of content

  • BEGINN
  • Inhalt
  • Vorwort
  • Horizonte philosophischer Ethik
  • Stephan Herzberg: Praktische Vernunft und Kontemplation
  • Kerstin Schlögl-Flierl: Die Tugend der Epikie im Spannungsfeld vonRecht und Ethik
  • Friedo Ricken: Kant über Charakter und Zurechnung
  • Hans-Ludwig Ollig: Geert Keils Verteidigung des Libertarismus
  • Horizonte der Fundamentalethik
  • Dominik Bertrand-Pfaff: Das Spiel zwischen anthropologischer Integrierung und ethischer Normierung
  • Hans J. Münk: Würde als normativ-ethische Leitvorstellung im außerhumanen Bereich
  • Stefan Hofmann: Was ist ein praktisches moralisches Urteil?
  • Markus Patenge: Theologisch-ethische und grundrechtsdogmatische Perspektiven auf das Grundrecht der Gewissensfreiheit
  • Heribert Niederschlag: Im Spannungsfeld von Gehorsam und Gewissen
  • Katharina Westerhorstmann: Zur Relevanz der Wertethik in Zeiten der Pluralität
  • Jean-Claude Wolf: Das Böse – ethisch und symbolisch
  • Horizonte theologischer Ethik
  • Oliver J. Wiertz: „Gott ist ganz Ordnung“ – Gottes Handeln in einer Welt der Naturgesetze
  • Johannes Beutler: Das Liebesgebot bei Johannes
  • Walter Schaupp: Moralische Reziprozität und Liebesgebot
  • Stephan Ernst: Komplementäre Grundhaltungen des Glaubens – Beispiele aus den Evangelien
  • Michael Rosenberger: Spüren, was der Andere braucht
  • Dietmar Mieth: Der barmherzige Samariter oder die narrative Ethik Jesu (Lk 10,25 –37)
  • Edeltraud Koller: Versöhnung im Bistum
  • Alexis Fritz: Fühlen statt denken?Entscheidungsfindung im
  • Erny Gillen: Für eine neue Theologie der Moral und eine integrale Welt-Ethik
  • Guenter Virt: Was bleibt von der Theologie?
  • Horizonte der Beziehungsethik
  • Elmar Kos: Tugenden in der Sexualmoral
  • Alois Joh. Buch: Beziehungsethische Perspektiven der Theologischen Ethik
  • Franz-Josef Bormann: Die sog. „Homo-Ehe“ – eine Frage der Gerechtigkeit und der Toleranz?
  • Joachim Hagel: Moraltheologische Überlegungen zu der Forderung nach einem Adoptionsrecht für gleichgeschlechtliche Partnerschaften
  • Stephan E. Müller: Kann der Mensch, was er soll?
  • Horizonte politischer Ethik
  • Walter Lesch: Politische Utopie und theologische Ethik
  • Peter Schallenberg: Grundentscheidung zum Recht
  • Werner Wolbert: Götzendienst und Blutvergießen
  • Reiner Wimmer: Lob der Vielfalt
  • Eberhard Schockenhoff: Vom gerechten Krieg zur humanitären Intervention
  • Martin M. Lintner: Vom Recht Gottes zum Menschenrecht?
  • Horizonte der Sozialethik
  • Dieter Witschen: Das Subsidiaritätsprinzip als Präferenzregel gelesen
  • Johannes Hoffmann: Ethisch-nachhaltig investieren mit DBK und ZdK
  • Friedhelm Hengsbach: „Das technokratische Paradigma“ – ein Rätselwort?
  • Bernhard Emunds/Isabell Merkle: „Hinter jedem erfolgreichen Mann steht eine Frau. Hinter jeder erfolgreichen Frau steht eine andere Frau.“
  • Horizonte der Medizin- und Bioethik
  • Gerhard Höver: Ein theologisch-ethischer Blick auf die Genetik
  • Christof Breitsameter: Von Natur aus knapp?
  • Andreas Bell: Wem schenken wir das Herz?
  • Herbert Schlögel: Patientenautonomie und ärztliches Ethos
  • Savio Vaz: Barmherzige Lüge versus Wahrheit am Krankenbett: Wieviel Wahrheit braucht der Mensch?
  • Paul-Chummar Chittilappilly: In Search of the Medico-Anthropological Foundations of Human Life with Cognitive Impairment and Dementia
  • J. Charles Davis: Responsible Care of the Terminally Sick and the Dying
  • Konrad Hilpert: Der mutmaßliche Wille
  • Stephan Sahm: Ärztliches Handeln am Lebensende
  • Johannes Reiter: Ist Sterben Privatsache?
  • Josef Spindelböck: Der christliche Umgang mit dem Sterben, dem Tod und seinem Zeitpunkt
  • Rudolf B. Hein: Beweinter Biomüll?
  • Lebenslauf Josef Schuster SJ
  • Veröffentlichungen Josef Schuster SJ
  • Autorenverzeichnis
  • Personenregister
  • Über das Buch

Related titles