Purchase access. Login

Einführung in die Jugendforschung

Sabine Andresen

Cite this publication as

Sabine Andresen, Lothar Wigger(Hg.), Peter Vogel(Hg.), Einführung in die Jugendforschung (2012), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783534701742

Tracked since 05/2018

7
downloads
2
quotes

Description / Abstract

Dieser systematische Überblick über die Geschichte und Entwicklung der Jugendforschung stellt einen Zusammenhang her zwischen dem gesellschaftlichen Blick auf die junge Generation, den daran anschließenden Erziehungsfragen und den Fragestellungen der Jugendforschung. Das soziale Phänomen Jugend wird mit einer zunehmenden Etablierung der Jugendforschung systematisch verknüpft. So kann Sabine Andresen eine Einführung in die Forschungstradition geben und zugleich inhaltliche Aspekte über Jugend selbst darstellen. Die Leserinnen und Leser erfahren beispielsweise etwas über das Lebensgefühl der Jugendbewegung, über Sexualität oder über das Demokratieverständnis der deutschen Jugend nach der Vereinigung 1989/90. Der Schwerpunkt des Buches liegt jedoch auf Jugendforschung, also auf den für die Erziehungswissenschaft wichtigen theoretischen und empirischen Zugängen zum Wissensfeld ›Jugend‹.

Description

Diese Einführung bietet einen Überblick über die Geschichte und Entwicklung der deutschsprachigen Jugendforschung bis in die heutige Zeit. Studierende eines erziehungswissenschaftlichen oder Lehramts-Studienganges, Sozialpädagogen oder anderweitig an Pädagogik Interessierte erhalten einen systematischen Überblick und zugleich Einblick in einzelne praktische Aspekte der Jugendforschung.

Description

Sabine Andresen, geb. 1966, Promotion an der Univ. Heidelberg über Mädchen und Frauen in der bürgerlichen Jugendbewegung; Habilitation über Kindheit und Politik an der Univ. Zürich. Seit 2004 ist sie Professorin für Allgemeine Pädagogik an der Universität Bielefeld.
Peter Vogel, geb. 1947, ist seit 1995 Professor für Allgemeine Pädagogik am Institut für Allgemeine Erziehungswissenschaft und Berufspädagogik der Fakultät Erziehungswissenschaft und Soziologie der TU Dortmund. Seit 1999 ist er außerdem Dekan dieser Fakultät und darüber hinaus langjähriger Vorsitzender der Kommission »Wissenschaftsforschung« der Deutschen Gesellschaft für Erziehungswissenschaft. Seine Forschungsschwerpunkte sind derzeit die Differenz und der Zusammenhang pädagogischer Wissensformen, die Wissenschaftsgeschichte der Pädagogik und die Strukturen eines Kerncurriculum Erziehungswissenschaft.

Table of content

  • Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Einleitung
  • A. Jugend und Modernisierung
  • 1 Die Jugendphase als Ausgangspunkt pädagogischer Reflexion
  • 2 Jugend als Brennglas der Modernisierung um 1900
  • B. Adoleszenztheorie und Jugendkunde
  • 3 Jugendforschung in den USA zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Adoleszenztheorie von G. Stanley Hall
  • 4 Pädagogische Jugendkunde im 20. Jahrhundert
  • C. Deutschsprachige Jugendtheorien
  • 5 Die Entwicklung jugendtheoretischen Wissens
  • D. Sozialwissenschaftliche Jugendforschung
  • 6 Jugend als Bildungsmoratorium
  • 7 Jugendforschung aus gesellschaftstheoretischer Perspektive
  • 8 Empirische Jugendforschung im Prozess der Demokratisierung und Pluralisierung
  • 9 Moderne Jugendforschung im Spannungsfeld von Geschlecht und Kultur
  • Literaturverzeichnis
  • Personenregister
  • Sachregister

Related titles

    More of this author(s)