Purchase access. Login

Die digitale Mobilitätsrevolution

Vom Ende des Verkehrs, wie wir ihn kannten

Weert Canzler and Andreas Knie

Cite this publication as

Weert Canzler, Andreas Knie, Die digitale Mobilitätsrevolution (2016), oekom verlag, München, ISBN: 9783865819680

Tracked since 05/2018

233
downloads

Description / Abstract

Wie wir von A nach B kommen, entscheidet immer häufiger unser Smartphone. Wer ein Taxi braucht, benutzt seine Taxi-App und bucht online. Was digital nicht verfügbar ist, existiert einfach nicht mehr. Die Karten der Verkehrsmittelwahl werden neu gemischt: Das Auto verliert an Bedeutung, und Bahn, Bus und Rad könnten hinzu gewinnen.

Table of content

  • Die digitale Mobilitätsrevolution
  • Inhalt
  • 1. Nichts bleibt mehr so, wie es war
  • Digitale Neuerfindungen
  • Geräte verlieren an Bedeutung
  • Verschiebungen der Präferenzen
  • 2. Das Internet im Auto oder das Auto im Internet?
  • Zukunftstechnologie Verbrennungsmotor?
  • Der Geräteblick dominiert
  • Die Nutzer auf dem Fahrersitz
  • 3. Digitale Fahrscheine für Busse und Bahnen
  • Der Geist aus der Flasche
  • Probleme der digitalen Neuerfindung
  • Einblicke in die digitale Verkehrswelt I: Apps und Tracking-Instrumente – von Christian Scherf
  • Digitale Selbstbestimmtheit
  • 4. Der Neue Verkehr
  • Speicher auf Rädern
  • Digitalisierung im ländlichen Raum
  • Einblicke in die digitale Verkehrswelt II: Vorreiter des "Hub-and-spoke-Konzeptes"
  • Elemente eines Schlauen Netzes
  • Einblicke in die digitale Verkehrswelt III: Die Akteure der Energie- und Verkehrswende
  • 5. Gesetze und Verordnungen aus längst vergangener Zeit
  • Die Geburt des Autolandes Deutschland
  • Vom Himmel fällt die vernetzte Elektromobilität nicht
  • 6. Mit Hurra in den digitalen Überwachungsstaat?
  • Die Schattenseiten der digitalen Verkehrswelt
  • Gefangen in der digitalen Zwangsjacke
  • Relativierungen
  • Opfergaben an die digitale Moderne
  • Literatur und Quellen
  • Über die Autoren

Related titles

    More of this author(s)