Purchase access. Login

Under Cover

Das Geschlecht in den Medien

Bettina Mathes

Cite this publication as

Bettina Mathes, Under Cover (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839405345

Tracked since 05/2018

3
downloads

Description / Abstract

Auch wenn wir es heute nicht mehr wahrhaben wollen, in den Reproduktionsmedien vom Alphabet bis zum Computer ist der Geschlechtskörper aufgehoben. Im Laufe der abendländischen Geschichte »wanderten« Uterus und Same, Hymen, Vorhaut und Klitoris in die Medien und trugen - in verwandelter Gestalt - zur Entstehung einer neuen symbolischen Geschlechterordnung bei, die ein neues Körperbild prägte.
Man kann den Einfluss, den die Reproduktionsmedien auf unser Wissen vom Geschlechtskörper und seiner Fruchtbarkeit ausüben, nur verstehen, wenn man die körperlichen Ursprünge dieser Medien kennt; Ursprünge, deren Spuren im kulturellen Unbewussten der abendländischen Kultur wachgehalten werden.

Description

Bettina Mathes (Prof. Dr. phil.) lehrt German Studies und Women's Studies an der Pennsylvania State University. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Kultur der Frühen Neuzeit, Medien, Wissenschaftsgeschichte, Religion und Gender Studies. Zuletzt erschienen zusammen mit Martina Löw: »Schlüsselwerke der Geschlechterforschung« (Wiesbaden 2005).

Table of content

  • Cover Under Cover
  • INHALT
  • Einleitung
  • Kapitel I. Das mediale Unbewusste
  • Kapitel II. Verhüllte Interessen: Medium und Vorhaut
  • Kapitel III. Metamorphosen: BildKörper zwischen Kunst und Anatomie
  • Kapitel IV. Der Ort der Bilder: Die Erfindung der Klitoris
  • Kapitel V. Contra Naturam: Die Fruchtbarkeit des Geldes
  • Kapitel VI. Unendliche Defloration? Die Reproduktion des Hymens als Bild
  • Kapitel VII. »Nicht mehr zum Unantastbaren geh ich«: Die ›Mutter‹ und das Unbewusste des Alphabets

More of this series

    Related titles

      More of this author(s)