Purchase access. Login

Die neoliberale Stadt

Diskursive Repräsentationen im Stadtmarketing deutscher Großstädte

Annika Mattissek

Cite this publication as

Annika Mattissek, Die neoliberale Stadt (2015), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839410967

Tracked since 05/2018

103
downloads
10
quotes

Description / Abstract

Unter Rückgriff auf die Gouvernementalitätstheorie von Foucault sowie die Hegemonietheorie von Laclau und Mouffe analysiert dieses Buch die derzeit ablaufenden, oft als »neoliberal« bezeichneten Umbrüche in der Stadtentwicklung. Als empirischer Gegenstand dient das Stadtmarketing, anhand dessen hegemoniale Auseinandersetzungen und diskursive Konstitutionsprozesse nachvollzogen werden. Zu diesem Zweck wird ein methodisches Vorgehen entwickelt, welches quantitativ-lexikometrische und aussagenanalytische Verfahren integriert und damit einen wichtigen Beitrag für die derzeit in der Diskursforschung stattfindende Methodendiskussion leistet.

Description

Annika Mattissek ist Professorin für Humangeographie an der Universität Freiburg. Ihre Forschungsinteressen umfassen aktuelle Fragen der Gesellschaft-Umwelt-Forschung, der Politischen Geographie und der interdisziplinären Diskursforschung.

Table of content

  • Cover Die neoliberale Stadt
  • INHALT
  • Abbildungen und Tabellen
  • Vorwort
  • Stadtmarketing, Stadtimages und städtische Identitäten als Gegenstände einer humangeographischen Diskursanalyse
  • Aufbau der Arbeit
  • Warum Diskurstheorie? Potentiale diskurstheoretischer Ansätze für humangeographische Arbeiten
  • Das Konzept der Gouvernementalität
  • Stadtmarketing revisited I: Gouvernementalität, Neoliberalisierung und Stadtpolitik
  • Das politische Kollektiv »Stadt« im Spiegel der Laclau’schen und Mouffe’schen Hegemonie- und Diskurstheorie
  • Stadtmarketing und Stadtimagemarketing revisited II
  • Zwischenfazit: Normative Probleme der Kritik und der Positionierung
  • Zum Problem der methodischen Umsetzung
  • Methodologische Grundlagen – die französische Schule der Diskursanalyse
  • Die Lexikometrie – eine quantitative Makromethode zur Analyse großer Textkorpora
  • Methodik der lexikometrischen Makroanalyse von Texten
  • Die Aussagenanalyse als Mikromethode der Diskursforschung
  • Methodik der Mikroanalyse von Texten: Deixis, Vorkonstrukte, Polyphonie
  • Das empirische Vorgehen
  • Stadtimagemarketing im Spannungsfeld zwischen gewachsenen Stadtimages und neoliberalen Anforderungen
  • Außenimages in den untersuchten Städten
  • Stadtimagemarketing in den Untersuchungsstädten
  • Zusammenfassung und Fazit
  • Literatur

More of this series

    Related titles

      More of this author(s)