Purchase access. Login

Professionell lehren und lernen

Ein Praxisbuch

Adi Winteler

Cite this publication as

Adi Winteler, Professionell lehren und lernen (2011), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783534719617

Tracked since 05/2018

146
downloads
4
quotes

Description / Abstract

Die didaktische Ausbildung der Lehrenden an deutschsprachigen Hochschulen bleibt bislang weitgehend dem Zufall überlassen. In der Regel wird das Lehren über die Methode der Beobachtung und anschließenden Übertragung in die eigene Lehrpraxis gelernt. Das mitlerweile in vierter überarbeiteter Auflage vorliegende Buch trägt dazu bei, diesen Zustand an unseren Hochschulen zu ändern. Es bietet eine Fülle von begründeten und praktisch erprobten Hinweisen zur effizienten und lernfreundlichen Gestaltung von Hochschullehre. Alle Kapitel sind als Module aufgebaut, die unabhängig voneinander für die Planung einer Lehrveranstaltung herangezogen werden können. Die systematische Gliederung, viele praktische Tipps und übersichtliche Checklisten erleichtern die Vorbereitung und machen das Buch zu einem unentbehrlichen Standardwerk für alle Hochschullehrer sowie für Lehrer in Schule und Erwachsenenbildung.

Description

Adi Wintelers 'Praxisbuch' bietet erstmals eine umfassende Anleitung für die erfolgreiche Planung und Durchführung von Lehrveranstaltungen. Alle Kapitel sind als Module aufgebaut, die unabhängig voneinander für die Vorbereitung einer Lehrveranstaltung herangezogen werden können. Die systematische Gliederung, viele praktische Tipps und übersichtliche Checklisten machen das Buch zu einem unentbehrlichen Standardwerk für alle Hochschullehrer.

Description

Dr. Adi Winteler, ehemaliger Leiter des Hochschuldidaktischen Zentrums und Wissenschaftlicher Direktor am Zentralinstitut studium plus der UniBw München. Initiator und Moderator im >ProLehreLehren und LernenStart in die LehreLehren mit ErfahrungLehre hoch n< der Töpfer Stiftung FVS, Hamburg.

Table of content

  • Cover
  • Inhaltsverzeichnis
  • Vorwort
  • Einleitung
  • 1 Ansichten über Lehren und Lernen
  • 1.1 Was ist Lehren?
  • 1.2 Was ist Lernen?
  • 1.3 Was ist gute Hochschullehre?
  • 2 Start in die Lehre: Lehren mit Stil
  • 2.1 Guter oder schlechter Start in die Lehre?
  • 2.2 Lehrende: Modell für Lernende
  • 2.3 Lehrende: Ihr Einfluss auf Lernende
  • 3 Die Planung einer Lehrveranstaltung: Orientierung am Lernenden
  • 3.1 Den Rahmen verdeutlichen
  • 3.2 Ziele setzen
  • 3.3 Lernvoraussetzungen definieren
  • 3.4 Lehrziele formulieren
  • 3.5 Lernzielebenen berücksichtigen
  • 3.6 Prüfungsmodus festlegen
  • 3.7 Lehrmethoden bestimmen
  • 3.8 Lehrinhalte auswählen
  • 3.9 Medien einsetzen
  • 4 Hochschullehre mit digitaler Projektion
  • 4.1 »Neue Medien« und Multimedia: Technik muss sein!
  • 4.2 Erstellen von Bildvorlagen
  • 4.3 Softwarepakete für Präsentation von Daten
  • 4.4 Präsentationen mit Powerpoint
  • 4.5 Checkliste: Technische Vorbereitung einer digitalen Projektion
  • 4.6 Tastaturkürzel
  • 5 E-Learning an der Hochschule
  • 5.1 Warum E-Learning?
  • 5.2 Formen von E-Learning
  • 5.3 Probleme beim E-Learning
  • 5.4 Prinzipien der Gestaltung virtueller Lernumgebungen
  • 5.5 Beispiele für E-Learning an Universitäten
  • 5.6 Checkliste: E-Learning
  • 6 Die Durchführung einer Lehrveranstaltung: Das Lernen ermöglichen
  • 6.1 Wie Kommunikation gelingt
  • 6.2 Elemente der Kommunikation
  • 6.6 Checkliste: Stundenplanung
  • 6.7 Checkliste: Die erste Stunde
  • 6.8 Die ersten Wochen: Prima Klima
  • 6.9 Checkliste: Killerphrasen
  • 6.10 Problemfälle: Was tun?
  • 6.11 Checkliste: Problemfälle
  • 6.12 Wie Sie mit Angriffen erfolgreich umgehen können
  • 6.13 Konstruktives Feedback
  • 6.14 Checkliste: Die ersten Wochen
  • 6.15 Während des Semesters: Wie das Lernen gefördert werden kann
  • 6.16 Checkliste: Motivierung
  • 7 Ein Kapitel für sich: Prüfungen
  • 7.1 Funktionen von Hochschulprüfungen
  • 7.2 Vorbereitung und Durchführung
  • 7.3 Checkliste: Prüfungen
  • 8 Zu guter Letzt: Evaluation
  • 8.1 Evaluation durch studentische Kleingruppen
  • 8.2 Studentenzentrierte Evaluation
  • 8.3 Kompetenzorientierte Evaluation
  • 8.4 Selbstreflexion: Das Lehrportfolio
  • 8.5 Checkliste: Wie es Ihnen gelingt, dass die Studierenden nie wiederkommen
  • 9 Das Meta-Prinzip: Aktives Lernen
  • 9.1 Wenn das Lernen schief geht: Die Pathologie des Lernens
  • 9.2 Wenn das Lernen gut geht: Aktives Lernen
  • 10 Lehrstrategien, die das aktive Lernen fördern
  • 10.1 Dozentenzentrierte Lehrstrategien
  • 10.2 Checkliste: Dozentenzentrierte Lehrstrategien
  • 10.3 Interaktive Lehrstrategien
  • 10.4 Checkliste: Effektive Diskussionsleitung
  • 10.5 Studentenzentrierte Lehrstrategien
  • 10.6 Checkliste: Effektive Arbeit in Lerngruppen
  • 10.7 Checkliste: Problemorientiertes Lernen
  • 10.8 Strukturiertes Brainstorming
  • 10.9 Checkliste: Strukturiertes Brainstorming
  • 10.10 Das ist ja alles schön und gut, aber ...
  • 11 Wie Sie die Qualität des Lernens steigern können
  • 11.1 Die Förderung von Studierenden
  • 11.2 Die Förderung der intellektuellen Entwicklung von Studierenden
  • 11.3 Grundprinzipien für die Förderung von Studierenden
  • 12 Sieben Grundsätze guter Praxis in der Hochschullehre
  • 12.1 Die sieben Grundsätze
  • 12.2 Praktische Anwendung der sieben Grundsätze im Hochschulunterricht
  • 13 Die Zukunft des Lehrens und Lernens
  • 13.1 Die veränderten Rollen der Lernenden und Lehrenden
  • 13.2 Scholarship of Teaching: Professionalisierung in der Hochschullehre
  • 13.3 Die Entwicklung der Professionalisierung in der Hochschullehre
  • Epilog
  • Allgemeine Literatur (Auswahl)
  • Register

Related titles

    More of this author(s)