Purchase access. Login

Die Literatur im Zeitalter Neros

Christiane Reitz

Cite this publication as

Christiane Reitz, Martin Hose(Hg.), Die Literatur im Zeitalter Neros (2012), WBG, Darmstadt, ISBN: 9783534703401

Tracked since 05/2018

1482
downloads
41
quotes

Description / Abstract

In der Regierungszeit des Kaisers Nero (54 – 68 n.Chr.) erleben viele literarische Gattungen eine Blüte oder Renaissance. Für das Epos beschreitet Lucan neue Wege. Seneca verdanken wir die einzigen Tragödien, die aus dem römischen Altertum erhalten sind. Der Roman des Petronius stellt nicht nur ein schillerndes Sittengemälde, sondern auch ein literaturgeschichtliches Unikum dar. Die Satire erlebt mit den Gedichten des Persius einen Höhepunkt in ihrer Geschichte. Eingegangen wird u.a. auf die Fragen: Inwieweit sind die wenigen Verse, die aus Neros eigener Hand überliefert sind, für die Literatur der Epoche wertvoll? Kann unser Wissen über seine politische Entwicklung, das wir aus Sueton und Tacitus schöpfen, für die literarische Interpretation dienlich sein? Die Autorin stellt in einem Querschnitt durch die Epoche die einzelnen Autoren und Werke vor und ordnet sie in den kontextuellen Zeitrahmen ein.

Description

Christiane Reitz beschreibt die reiche literarische Produktion im Zeitalter Neros (54 – 68 n.Chr.): Seneca, Petronius und Lucan sind die bekanntesten unter den Dichtern dieser Zeit, Plinius d.Ä. und Columella gehören zu den wichtigsten Fachschriftstellern der Antike. Der Leser erhält einen Überblick, der sowohl nach Autoren und Gattungen geordnet ist als auch die besprochenen Werke in den literatur- und zeitgeschichtlichen Zusammenhang einbettet. Einzelne Literaturpassagen werden beispielhaft vorgestellt.

Description

Christiane Reitz, geb. 1953, ist Professorin für Klassische Philologie am Institut für Altertumswissenschaften der Universität Rostock.




Martin Hose ist Professor für Klassische Philologie (Gräzistik) an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Table of content

  • Front Cover
  • Titel
  • Impressum
  • Inhalt
  • Zeittafel
  • Einleitung
  • I. Neros Regierungszeit – eine Epoche?
  • 1. Das Nerobild und Tacitus
  • 2. Die anderen Quellen (Sueton, Cassius Dio)
  • 3. Das Nerobild in späterer Zeit
  • 4. Neros Weg auf den Thron
  • 5. Nero als Princeps
  • 6. Kulturelle und künstlerische Aktivitäten
  • 7. Das archäologische Material
  • 8. Zeitgeschmack und literarische Moden
  • II. Nero als Dichter
  • 1. Begabt oder nicht?
  • 2. Neros Werke
  • 3. Die erhaltenen Verse der ernsten Dichtung
  • III. Seneca
  • 1. Leben
  • 2. Philosophische Prosaschriften
  • 3. Apocolocyntosis
  • 4. Tragödien
  • IV. Petron
  • 1. Autor
  • 2. Werk
  • V. Lucan
  • 1. Leben
  • 2. Werke
  • 3. Literarische Einordnung
  • 4. Das Bellum Civile
  • VI. Persius
  • 1. Der Autor im Urteil von Zeitgenossen und der Nachwelt
  • 2. Leben und Name
  • 3. Überlieferung und Sprache
  • 4. Verhältnis zu seinen Vorgängern
  • 5. Stil
  • 6. Beispielhafte Einzelbesprechungen
  • VII. Bukolik
  • 1. Die Gattung
  • 2. Übersicht über die Entwicklung der Bukolik
  • 3. Vergil, Eklogen
  • 4. Die Bucolica des Calpurnius Siculus
  • 5. Carmina Einsidlensia
  • VIII. Fachschrift und Enzyklopädie
  • 1. Columella
  • 2. Plinius der Ältere
  • IX. Was gab es sonst noch?
  • Karte: Rom zu Neros Zeiten
  • Abkürzungen
  • Auswahlbibliographie
  • Register
  • Back Cover

Related titles

    More of this author(s)