Purchase access. Login

Denken jenseits von Dichotomien

Iranisch-religiöse Diskurse im postkolonialen Kontext

Abbas Poya

Cite this publication as

Abbas Poya, Denken jenseits von Dichotomien (2014), transcript Verlag, Bielefeld, ISBN: 9783839425909

Description / Abstract

In den bisherigen Forschungen zu »muslimischen« Denkerinnen und Denkern sind die dichotomisch verwendeten Begriffe »Moderne« und »Islam« zentral. Dabei wird »Moderne« meist mit »westlich«, »säkular«, »reformerisch« und neuerdings »global« gleichgesetzt - und »Islam« mit »orientalisch«, »religiös«, »traditionell« und »partikular«.
Abbas Poya nimmt einen Wechsel der »Erzählperspektive« vor. Anhand von vier gegenwärtig wichtigen iranischen Autoren - Al-e Ahmad, Shari'ati, Sorush und Malekyan - untersucht er den Transformationsprozess in den heutigen islamisch-intellektuellen Diskursen im Lichte global vorherrschender postkolonialer Zustände und zeigt, dass ihre Gedankengänge durch die sogenannten islamischen/orientalischen Ideen ebenso geformt sind wie durch die vermeintlich säkularen/westlichen Vorstellungen.

Description

Abbas Poya (PD Dr. phil.) ist habilitierter Islamwissenschaftler und hat an den Universitäten Hamburg, Freiburg und Zürich gelehrt. Er leitet die Nachwuchsforschergruppe »Norm, Normativität und Normenwandel« an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seine Forschungsschwerpunkte sind: Islamisches Recht, Toleranz, moderne intellektuelle Diskurse im Islam sowie Gerechtigkeit als normatives Konzept.

Table of content

  • Cover Denken jenseits von Dichotomien
  • Inhalt
  • Danksagung
  • Einleitung
  • Intellektuelle Bewegung im Islam im Zeitalter der Moderne. Ein historischer Überblick
  • Jalal Al-e Ahmad und der Diskurs gharbzadegi
  • 'Ali Shari'ati und die islamische Ideologie
  • Der religiöse Intellektuelle
  • Die Affinität zwischen Rationalität und Spiritualität
  • Schlusswort
  • Literatur
  • Internetquellen
  • Anhang
  • Der amerikanische Ehemann
  • Rückkehr zu sich selbst
  • Der demokratisch-religiöse Staat
  • Über das Verhältnis von Islam und Liberalismus

More of this series

    Related titles

      More of this author(s)