Purchase access. Login

Die Aneignung von Krankheit: Bearbeitung lebensgeschichtlicher Krisen im Modus des Lernens

Dieter Nittel

Cite this publication as

Dieter Nittel, Die Aneignung von Krankheit: Bearbeitung lebensgeschichtlicher Krisen im Modus des Lernens (16.05.2021), Beltz Juventa, 69469 Weinheim, ISSN: 0943-5484, 2011 #2, p.80

Tracked since 05/2018

27
downloads

Description / Abstract

Der vorliegende Ansatz geht von der Annahme aus, dass eine eigenständige Gesundheitspädagogik auf ein theo-retisches Konzept angewiesen ist, um den Zusammenhang von krankheitsspezifischen Prozessen des Erleidens einerseits und Phänomenen des Lernens andererseits sowohl theoretisch wie auf empirischer Ebene Rechnung zu tragen. Auf der Grundlage eines DFG-Projektes über die Thematik "Biographie - Krankheit - Lernen" werden Lernmodi und Lerndimensionen vorgestellt und erläutert, die eine genuin erziehungswissenschaftliche Rekon-struktion von Lern- und Leidensgeschichten ermöglichen. Das analytische Potential des Ansatzes wird anhand eines Fallbeispiels illustriert. -- The approach presented here starts from the assumption that if is to be autonomous, health education needs a theoretical concept which takes into account the connection between the processes of suffering that are specific to a disease, on the one hand, and the phenomena of learning, on the other. This is undertaken on a theoretical as well as an empirical level. Modes and dimensions of learning that allow a genuine educationalist reconstruction of stories of learning and of suffering are presented and explained on the basis of a DFG (German Re-search Foundation) project on the topic "Biography - Disease - Learning." The analytic po-tential of the approach is illustrated with the help of a case study. -- --

More of this issue

    Related titles

      More of this author(s)